Kein Arbeitsvertrag& Betrug bei Lohn.Abr.?!!

- - Letzte Antwort:  ADIAL - 13. Januar 2012 um 09:23
Guten Tag,

ich bin als Reinigungskraft eingestellt. Doch verweigert mir mein Chef die Unterzeichnung eines Arbeitervertrag. Gestern HABE ich meine Lohnabrechnung gekriegt und dadurch stellt sich heraus , dass mir die Eintragung von 25% der Arbeitsstunden und somit der Viertel meines Lohnes abgezogen waren.
Fraglich ist es jetzt , wie ich vorgehen soll ; meinen Chef zur Unterzeichnung eines Arbeitervertrag bewegen kann und wie kann ich mein Geld zurück haben?
Für Antwort(en) bedanke ich mich schon mal.
L.G
Mehr anzeigen 

1 Antwort

0
Danke
Hallo.
Also wenn Sie schon lange dort arbeiten und noch nichts Schriftliches haben, dann haben Sie trotzdem einen Arbeitsvertrag - eben einen mündlichen.

Es ist zwar schwerer zu beweisen, welche Absprachen getroffen wurden, aber einfach 25% Lohn abziehen kann er nicht.

Konfrontieren Sie ihn doch damit. Wenn es nichts nützt, dann vielleicht zum Arbeitsgericht. Wobei ich einen Experten fragen würde was mit so einer Beweislage rauszuholen ist.

Freundliche Grüße!
Hallo Bcksatage!
Leider habe ich nichts gegen ihn in der Hand. Ich werde nochmal mit ihm reden muessen , sonst muss ich mir einen anderen Job suchen.
Danke der schnellen Rückmeldung)))
Lieben Grüße zurück.
Antwort von backstage kommentieren