Beim halben Sinnen Verträge abgeschlossen

Gelöst
SAB - 25. Januar 2012 um 14:37
 SAB - 26. Januar 2012 um 09:44
Guten Tag,

Mein Mann liegt im Sterbebett. Er leidet an Krebs (Kehlkopf ). Daher war / ist er total vergesslich geworden.
Nun geht es hierbei darum , dass er Verträge HINTER MEINEM Rücken abgeschlossen hatte , deren Kosten ich jetzt nicht decken kann ( Fitnessstudio , Handy -Telefon, Internet...). Doch war er beim halben Sinnen.
Kann ich die jetzt auflösen lassen ?
Fuer eure Hilfe danke ich euch schon mal.
L.G

1 Antwort

Brandungsfelsen
Message postés
600
Date d'inscription
Dienstag Oktober 12, 2010
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 15, 2012
23
25. Januar 2012 um 22:53
Hallo, wenn dein Mann zur Zeit des Geschäftsschlusses nicht Geschäftsfähig war, sind die Verträge nichtig. Das kannst du ganz einfach durch ein ärztliches Attest belegen. Das dürfte kein großes Problem sein, da das Gesetz hier auch eindeutig mit seiner Aussage ist, dass die Willenserklärungen von geistig Gestörten bzw. Beeinträchtigten nichtig sind.

Lg, B.
0
Hallo Brandungsfelsen! No words can express , wie sehr ich dir fuer deine Antwort dankbar bin..
L.G
0