Ist religiöseTrauung ohne Standesamt möglich?

- - Letzte Antwort: GUELZEM.H
Beiträge
100
Mitglied seit:
Dienstag Dezember 13, 2011
Zuletzt online:
Juli 2, 2014
- 13. März 2012 um 15:06
Guten Tag,

ich wende mich an euch , weil meine Google -Suche keinen Treffer für mich gab.
Vor kurzem habe ich einen deutschen Mann kennenlernt und wir waren hier zusammen ( in Polin). Da sein Arbeitsvertrag in Polen abgelaufen ist , muss er natürlich nach Hause.
Aus religiösem Grund kann ich mit keinem Mann ohne Heirat unter Dach leben( zusammenziehen). Wie haben einen Termin in 06 Monaten bekommen.
Nun hat mir eine Bekannte erzähl , dass eine religiöse Trauung ohne Standesamt in Deutschland neulich möglich geworden ist.
Stimmt es denn?
Dankbar für eure Hilfe im voraus.
L.G
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
100
Mitglied seit:
Dienstag Dezember 13, 2011
Zuletzt online:
Juli 2, 2014
0
Danke
Hallo!
Sie hat Recht , das ist seit 2009 erlaubt:
Siehe mal dieses Artikel hier:
Recht seit Anfang 2009:

Im neuen Personenstandsgesetz, das am 1. Januar 2009 in Kraft trat,[9] ist ein Verbot der religiösen Voraustrauung nicht mehr vorgesehen.[10] Mangels praktischer Bedeutung "zumindest im Verhältnis zu den beiden großen Kirchen" sowie unter Verweis auf § 1310 BGB und den sogenannten Kaiserparagraphen hielten die Autoren des Gesetzentwurfs die Vorschriften für entbehrlich.[11] Der Bundesrat hatte dagegen im Hinblick auf die "anderen zwischenzeitlich in Deutschland verbreiteten Religionsgemeinschaften" eine auf die Alternative der "religiösen Feierlichkeit" beschränkte Aufnahme einer Bußgeldvorschrift als § 70 Abs. 1a gefordert,[12] dem Gesetz aber schließlich auch ohne das Verbot zugestimmt.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Verbot_der_religi%C3%B6sen_Voraustrauung#Recht_seit_Anfang_2009
Antwort von GUELZEM.H kommentieren