Frau will mir ein Kuckuckskind unterschieben [Gelöst]

Melden
-
 mannes genug -
Guten Tag,

ich war mit einer Frau zusammen. Nachdem sie "unser" Kind in die Welt gesetzt hat, habe ich einen heimlichen Vaterschaftest durchführen lassen. Und das Ergebnis war negativ. Darf ich ihm meinen Namen entziehen lassen? An wen soll ich mich wenden? Ich will ihm keinen Cent geben, wenn es nicht mein leibliches Kind ist.
Ich habe mich schon von meiner Freundin getrennt.
Danke euch, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt.
LG

1 Antwort

Message postés
74
Date d'inscription
Montag November 28, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 6, 2013
1
Hallo!
Leider sind Sie kein Einzelfall. Leider muss ich Sie enttäuschen, weil ich Ihnen sagen muss, dass der negative Vaterschaftstest vor Gericht unzulässig ist. Denn dafür muss die Mutter beziehungsweise das Kind einverstanden sein.
Hallo! Vielen Dank für die Rückmeldung.
LG