Nicht bestellte Waren aus der Türkei ohne AGB erhalten

- - Letzte Antwort: hicham.Sahline
Beiträge
91
Mitglied seit:
Donnerstag April 12, 2012
Zuletzt online:
Juni 30, 2014
- 18. Januar 2013 um 14:03
Guten Tag,

ich habe über eine Facebook-Werbungsanzeige am Donnerstag eine LED-Taschenlampe bestellt. Ich habe auf der Internetseite den AGB des Händlers zugestimmt, obwohl er nur einen Fehlercode seitens seines Servers anzeigt zugestimmt. Diese eine Taschenlampe habe ich per Paypal bezahlt.
Als ich die Bezahlung für eine Taschenlampe bei Paypal erfolgreich abgeschlossen habe, und dort wieder ausgeloggt wurde, ist mir nur eine leere Internet-Site angezeigt worden. Daraufhin habe ich insgesamt 3x F5 zum aktualisieren gedrückt. Beim letzten Versuch wurde die Site des Händler wieder erfolgreich geladen.

In meinem Postfach befanden sich nun aber 4 Bearbeitungsnummern und am darauffolgenden Freitag 4 Sendungs-ID's vom Zusteller UPS.
Am Montag habe ich nur eine Sendung angenommen und die anderen 3 nicht bezahlten und nicht bestellten mit Annahme verweigert zurück gehen lassen.
Am Donnerstag habe ich dann diese 3 wieder zugestellt bekommen mit dem Handschriftlichen Hinweis diese 3 Sendungen unbedingt ohne NN-Gebühr zuzustellen.

Ich habe nochmals die Site des Händlers geprüft, es werden immer noch keine AGB's angezeigt. Es ist aber unter Kontakt eine Adresse in Istanbul angegeben. Dieser Händler verkauft nach eigenen Angaben Waren im Auftrag Weltweit und verspricht, sich an die Gesetze der EU (Europäische Union) zu erfüllen.

Wie verhalte ich mich nun richtig?
Welches Recht gilt und was muss ich beachten?
Der Warenwert für mich beträgt für jede Taschenlampe 20,00 € zuzüglich 20,00€ Versandkosten pro Taschenlampe. Also insgesamt 40,00 pro Stück.
Ich habe 3 unbestellte Sendungen zurückgewiesen und diese wieder zugestellt bekommen. Diese 3 unbestellten und unbezahlten Artikel befinden sich nun originalverpackt in der Versandtasche, wie sie abgeschickt wurden..
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
91
Mitglied seit:
Donnerstag April 12, 2012
Zuletzt online:
Juni 30, 2014
0
Danke
Hallo ! Die Türkei gehört nicht zur EU.
An deiner Stelle würde ich mich bei Ebay - Behörden melde,. Ihnen den Sachverhalt berichten und sie wissen schon , was es zun ist... Fast das Selbe war mir vor etwa einem Jahr passiert und PAYPAL wird dir dein bezahltes Geld zurückzufordern. Viel Glück.
Antwort von hicham.Sahline kommentieren