Teilsorgerecht gegen meinen Willen beantragen [Gelöst]

Sonnenschein - 17. April 2013 um 12:31 - Letzte Antwort: ericbieber393 12 Beiträge Montag April 15, 2013Mitglied seit: April 19, 2013 Zuletzt online:
- 18. April 2013 um 16:19
Ein herzlichen Dank zuerst an allen die sich meinem Anliegen Interesse widmen werden. Nun komme ich zur Situation: ich habe mich von meinem Freund / leibliche Vater meines Kindes getrennt. Als alleinerziehende Mutter bin ich der berechtigte Elternteil . Das ist mir schon klar. Wir waren nie verheiratet. Doch will mein Ex jetzt gerichtlich das Teilsorgerecht beantragen. Ich bin voll dagegen, denn ich kann ihn nicht leiden. Habe auch meine Gründe. Was soll ich denn tun? Wie sehen seine Chancen aus? Er hat eine Wohnung und eine feste Stelle.
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Antworten
ericbieber393 12 Beiträge Montag April 15, 2013Mitglied seit: April 19, 2013 Zuletzt online: - 18. April 2013 um 16:19
0
Bewertung
Gegen deinen Willen wird er nichts erreichen können. Da kannst du dir sicher sein, es wurde schon einen gerichtlichen Prozess in den Weg eingeleitet, die Rechte der " unverheirateten" Väter zu stärken. Aber kein Gesetze wurde in der Hinsicht dessen, entworfen. Im schlimmsten Fall wird das Jugendamt eingeschaltet, hast du nur die Behörden davon zu überzeugen, dass der Kontraktbruch zum Vater dem Wohl des Kindes dient.
Antwort von ericbieber393 kommentieren