Elternunterhalt für unbekannten Vater ???? [Gelöst]

isa456 73 Beiträge Dienstag April 16, 2013Mitglied seit: November 5, 2015 Zuletzt online: - 17. April 2013 um 16:14 - Letzte Antwort: faulsack 86 Beiträge Montag Mai 27, 2013Mitglied seit: November 23, 2015 Zuletzt online:
- 21. Juni 2013 um 13:11
Hallo zusammen ! ich habe mich hier angemeldet und hoffe , ich werde weiter geholfen.
Es geht darum , dass mein leiblicher Vater nach meiner Geburt aus dem Staub machte. Habe von ihm nichts gehört. Jedenfalls bis heute.Denn heute wurde ein gerichtliches Schreiben eingetroffen , mich damit zu benachrichtigen , dass mir jemand auf die Spuren kommen wird , meinen Unterhalt zu berechnen. Laut der Düsseldorfer Tabelle ( meiner Berechnung) wäre ich dazu verpflichtet ihm , Verwandtenunterhalt oder den sogenannten Elternunterhalt zu bezahlen. Das will ich aber nicht, da ich keiner Bezug zu dieser Person habe.
Bekomme ich etwa Feedback?Danke schon mal.
Viele Grüße
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
ericbieber393 12 Beiträge Montag April 15, 2013Mitglied seit: April 19, 2013 Zuletzt online: - 18. April 2013 um 17:06
1
Danke
Ja, das wirst du tun müssen , es sein denn , es würde Bedürftigkeit gem. § 1577 Vorliegen. Sonst hättest du deinem Vater den Unterhalt zu zahlen. Hört sich krass an , aber leider habe ich keine andere Antwort für dich parat.

Danke ericbieber393 1

Reden Sie mit Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 234 Benutzern geholfen

Antwort von ericbieber393 kommentieren
isa456 73 Beiträge Dienstag April 16, 2013Mitglied seit: November 5, 2015 Zuletzt online: - 18. April 2013 um 18:02
0
Danke
hmmmmmmmmmmmmm , deinem Eintrag nach , werde ich einer anonymer Person , die sich fuer mich null interessierte was bezahlen müssen.Mein Leben habe ich eigenhändig aufgebaut. Meine verstorbener Mutter musste putzen gehen , mir das Brot holen zu können.Und ich bezahle ihm dafür , mein / unser Leben kaputt gemacht zu haben. Wenn ich mein letztes Hemd verkaufen müsste , werde ich den besten Anwalt einschalten, ihn als Vater abzuerkennen. Das kann ich mir schon mal versichern.
Antwort von isa456 kommentieren