Halle als Wohnraum? [Gelöst]

Beiträge
24
Mitglied seit:
Mittwoch November 27, 2013
Zuletzt online:
Dezember 9, 2014
-
Guten Tag,

habe vor kurzem Bekannte in Hamburg besucht, die in einer umgebauten Lagerhalle ihr "Atelier" samt Wohnraum haben. Extrem billig, Heizkosten mit einer guten Isolierung halten sich im Rahmen.

Ist es möglich, sich eine Halle hinzustellen und als Wohnraum zu nutzen? Wenn ja, welche Art von Hallen sind erlaubt? Wie ist die rechtliche Situation?

Danke!
Mehr anzeigen 
Lesen Sie auch:

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 24. Januar 2019
Beiträge
1379
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
118
1
Danke
Hm, es kommt darauf an, wo die Lagerhalle steht, im Gewerbegebiet oder eher im Wohnraum. In einem Gewerbegebiet dürfen nur Gewerbe betrieben werden. Für einen Wohnraum gelten die Vorschriften für Wohnraum, nämlich Wärmeschutz und Brandschutz. Sollten diese Bedingungen erfüllt sein, kann die Genehmigung bei den zuständigen Behörden eingeholt werden.

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 408 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Donia Tabboubi kommentieren
Beiträge
24
Mitglied seit:
Mittwoch November 27, 2013
Zuletzt online:
Dezember 9, 2014
4
0
Danke
Danke für die Info, das ist schon mal gut.

Angenommen eine solche Halle befindet sich im Besitz eines Verwandten, wird aber nicht mehr genutzt. Die Halle steht in einem Gewerbegebiet, es gibt dort aber auch Wohnungen.

Angenommen der Eigentümer verkauft die Halle für 1 Euro an seinen Verwandten. Dann müsste der Käufer erst die Genehmigung für eine Wohnraumnutzung einholen - sehe ich das richtig?
Antwort von Janus.B kommentieren
Beiträge
1379
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
118
0
Danke
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Das wäre die Pflicht des Käufers, die Kaufgenehmigung einzuholen. Der Wohnungsverkauf wird doch im Grundbuch eingetragen, oder? Dann wird die Halle als "Wohnfläche" anerkannt und eingetragen. Bevor es zu bösen Überraschungen kommt, rate ich dir umgehend, dich bei den Behörden zu melden, eine amtliche Info zu kriegen.
Antwort von Donia Tabboubi kommentieren