Wer bekommt Kindermöbel bei Scheidung? [Gelöst]

Beiträge
17
Mitglied seit:
Mittwoch November 14, 2012
Zuletzt online:
Juli 8, 2014
-
Wer bekommt die Kinderzimmermöbel im Rahmen einer Scheidung, wenn die Eltern sie zusammen gekauft haben?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 19. December 2018
1
Danke
Kindermöbel gehören den Kindern - ohne Wenn und Aber. Wenn du das Sorgerecht bekommst, wirst du es in deiner Wohnung hinstellen müssen. Lass bitte die Kinder aus dem Spiel. Im Rahmen einer Hausratsteilung sind die Kindermöbel außer Acht zu lassen. Scheidungskinder haben genug zu erleiden.

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 131 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von zaza kommentieren
Beiträge
171
Mitglied seit:
Samstag Januar 4, 2014
Zuletzt online:
Oktober 28, 2018
51
0
Danke
Ganz einfach, die Möbel gehen dorthin wo die Kinder langfristig wohnen, also zu dem, der das Sorgerecht hat.
Antwort von schwarzer25 kommentieren
Beiträge
17
Mitglied seit:
Mittwoch November 14, 2012
Zuletzt online:
Juli 8, 2014
0
Danke
Danke schwarzer25 für die Rückmeldung. Die Frage des Sortgerechts ist noch nicht gerichtlich geregelt. Hab die beiden zu mir genommen. Also als ich die Ehewohnung verlassen habe, hab ich sie leergeräumt und bis auf die Kindermöbel hatte ich alles aus eigener Tasche gekauft. Nach dem Auszug bekam ich SMS von meinem Noch-Ehemann, der mir drohte, mich wegen Diebstahls anzuzeigen und mir die Kinder wegzunehmen. Ich nehme jedoch an, dass ich das Sorgerecht bekomme. Abgesehen davon, dass er Alkoholiker ist, hat er keine finanziellen Mittel, um die beiden zu ernähren. Aber jetzt stellt sich die Frage, kann er sie mir entziehen, wenn ich nur deren Stiefmutter bin. Er ist nämlich der leibliche Vater, aber die beiden halten mich für ihre leibliche Mutter, denn ihre Mutter hat sie im Kindbett verlassen und von ihr fehlt jede Spur. Bisher.
Antwort von STIEFMUTTER kommentieren