Kündigung durch wiederholte Krankheit

Beiträge
2
Mitglied seit:
Freitag Mai 30, 2014
Zuletzt online:
Mai 30, 2014
- - Letzte Antwort: KEDAS.KEDAS
Beiträge
25
Mitglied seit:
Mittwoch Oktober 31, 2012
Zuletzt online:
Juni 23, 2014
- 30. Mai 2014 um 16:23
Liebe User,

wie schon im Betreff genannt geht es um eine Kündigung durch wiederholte Krankheit. Ich werde meine Situation kurz erläutern. Ich bin Student und arbeite seit 8 Monaten nebenbei, 13 Stunden die Woche auf 450€ Basis, in einem Supermarkt, leider war ich in den letzten 6 Monaten 3 oder 4 mal krank, insgesamt vielleicht 7 Tage und dies wurde auch jedes mal von einem Arzt bestätigt. Deshalb frage ich nun ob es überhaupt rechtens ist mich zu kündigen und wenn nicht was ich dagegen machen könnte.

Mit freundlichen grüßen!
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
14
Mitglied seit:
Freitag April 4, 2014
Zuletzt online:
Juli 27, 2015
1
Danke
Eine Kündigung wegen Krankheit ist nach bundesdeutschem Recht trotz gesetzlichen Kündigungsschutzes durchaus möglich.
Aber ich finde es krass , dass du deswegen gekündigt wirst.... Liegt eine falsche Prognose vor ? Ist es mit schweren Erkrankungen zu rechnen? Hast du schon mal einen unbefristeten Arbeitsvertrag ? Oder noch in der Probezeit bist du?

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 142 Benutzern geholfen

Antwort von daminito kommentieren
Beiträge
2
Mitglied seit:
Freitag Mai 30, 2014
Zuletzt online:
Mai 30, 2014
0
Danke
Also ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und eine Probezeit gab es laut meines wissen nicht, es waren auch immer nur leichtere Erkrankungen wie Grippe oder ähnliches...
Antwort von robmei kommentieren
Beiträge
25
Mitglied seit:
Mittwoch Oktober 31, 2012
Zuletzt online:
Juni 23, 2014
0
Danke
"nur leichtere Erkrankungen wie Grippe oder ähnliches..." und du wurdest deswegen gekuendigt ????????? Wie asyyyyyyyyyyyy!!!!!



"Wenn der Arzt nachweist, dass die es sich um eine unglückliche Verkettung vieler kurzer, voneinander unabhängiger Krankheiten handelt, wird eine Kündigung wegen Krankheit unwirksam." das habe ich im Netz gelesen... Versuch mal einen ärztlichen Attest vorzulegen..Aber wenn man IN Deutschland LEBT, ist es doch kein Wunder sich zu erkälten... SO ein miserabeles Wetter
Antwort von KEDAS.KEDAS kommentieren