Gerichtstermin aus dienstlichem Grund verschoben [Gelöst]

Beiträge
5
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 15, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 18, 2015
-
Guten Abend,
was bedeutet es, wenn ein Gerichtstermin aus "dienstlichem Grund" verschoben wird? Hat das mit dem Verfahren (Umgang) zu tun?
Vielen Dank für die Mühe
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 25. Januar 2019
Beiträge
249
Mitglied seit:
Montag März 30, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 18, 2016
161
2
Danke
Das Gericht ist aus irgendeinem Grund gehindert, den Termin abzuhalten. Die Verlegung ist gem. § 227 III 2 ZPO "kurz zu begründen". Der Begriff "dienstliche Zwecke" genügt faulen Säcken unter den Richtern als Begründung. Die Entscheidung ist ja nicht anfechtbar.

Mit den Inhalten des Verfahrens hat die Verlegung mit größter Wahrscheinlichkeit nichts zu tun.

Sagen Sie "Danke" 2

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 25 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Perry_M kommentieren
Beiträge
92
Mitglied seit:
Dienstag Mai 7, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 23, 2015
8
0
Danke
Na ja, kann ja sein, dass der Richter zur Weiterbildung usw. musste. Die Termine sind schon langfristig (über Monate) festgelegt und da kann immer was dazwischen kommen. Der Umgang sollte aber dann - wie gewohnt - bis zum neuen Termin stattfinden.
Antwort von Libéka.pAparoni kommentieren
Beiträge
249
Mitglied seit:
Montag März 30, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 18, 2016
161
0
Danke
"Na ja, kann ja sein, dass der Richter zur Weiterbildung usw. musste"

Kann sein, kann auch nicht sein.

Es kann auch sein, dass der Richter kurzfristig noch eine Tennisstunde bekommen hat.

Wegen der richterlichen Unabhängigkeit ist das nicht überprüfbar.
Antwort von Perry_M kommentieren