Kind nicht als Vegetarier erziehen [Gelöst]

Beiträge
73
Mitglied seit:
Dienstag April 16, 2013
Zuletzt online:
November 5, 2015
-
Hallo,

Alleinerziehende Mutter ist Vegetarierin. Vater will seinem Kind dasselbe Schicksal ersparen. Also das Kind als Fleischesser erziehen lassen. Grund: Aus Angst um seine Gesundheit. Wie soll er vorgehen?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

5 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
659
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Verifizierter Experte
Zuletzt online:
März 18, 2019
386
1
Danke
Hallo,

im sogenannten Bergamofall hat ein Gericht in Italien die vegane Mutter eines 12-jährigen Kindes dazu verurteilt, dem Kind dreimal in der Woche Fleisch zu kochen. In Deutschland gibt es dazu noch keinen Präzedenzfall und vegan ist ja auch nicht vegetarisch, das nur Fleisch und Fisch weglässt, nicht aber andere tierische Produkte Eier, Honig und Milchprodukte.

Im Zweifelsfall kann der Vater sicher eine Prüfung durchs Jugendamt erwirken oder im Zuge einer Sorgerechtsklage ein Gutachten eines medizinischen Sachverständigen erstellen lassen. Ob dies allerdings im Interesse des Kindes ist, ist zweifelhaft. Besser ist es in jedem Fall, das Gespräch mit der Mutter zu suchen, um eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Vor allem wenn das Kind selbst äußert, Fleisch essen zu wollen, sollte ihm die Mutter dies nicht verwehren.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren
Beiträge
6
Mitglied seit:
Mittwoch August 5, 2015
Zuletzt online:
August 27, 2015
1
0
Danke
Wie alt ist das Kind denn und wie hat die Mutter auf die Sorge des Vaters diesbezüglich reagiert?
Antwort von elkliggo kommentieren
Beiträge
73
Mitglied seit:
Dienstag April 16, 2013
Zuletzt online:
November 5, 2015
8
0
Danke
Vielen Dank Elkingo für die schnelle Antwort.
Das Kind hat vor paar Tage seinen 8. Geburtstag gefeiert. Und die Mutter hat nur einen Satz parat" das geht dich nicht an!" Kann man das Jungendamt deswegen einschalten?
elkliggo
Beiträge
6
Mitglied seit:
Mittwoch August 5, 2015
Zuletzt online:
August 27, 2015
1 -
Das klingt ein bisschen nach Kanonen auf Spatzen... Eine vegetarische Ernährung stellt ja nicht unbedingt eine ungesunde Ernährung und Gefährdung für das Kind dar. Vielleicht sollte lieber eine "neutrale" Person aus dem Familien-oder Bekanntenkreis zu einem klärenden Gespräch mit der Mutter hinzugezogen werden.
Antwort von isa456 kommentieren
Beiträge
14
Mitglied seit:
Dienstag Juli 25, 2017
Zuletzt online:
August 2, 2017
2
0
Danke
Hey,

um die Gesundheit brauchst du dich nicht fürchten. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass man zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt. Gerade bei Vegetariern ist der Wirkstoff aus dem Ginkgo-Baum sehr hilfreich.

Liebe Grüße
Antwort von ndubist kommentieren
Beiträge
5
Mitglied seit:
Donnerstag Februar 21, 2019
Zuletzt online:
Februar 21, 2019
1
0
Danke
Ich glaube, ab einem bestimmten Alter haben die Kinder das Recht dazu, selbst zu entscheiden, ob sie nun Fleischesser sind oder Vegetarier/Veganer. Verbieten können sie das Fleischessen jedenfalls nicht oder ich glaube auch nicht, dass es für die Entwicklung gut ist, Kindern hier ein schlechtes Gewissen einzureden. Die Kinder müssen sich das selbst überlegen dürfen! Und wenn sie sich in der Familie vegetarisch oder vegan ernähren, sind Eltern dazu verpflichtet, eine Unterversorgung durch abwechslungsreiche Kost zu vermeiden.
Antwort von Andred_4504 kommentieren