Kündigung der Wohnung bei Sterbefall

Schokoladentraum 1 Beiträge Donnerstag Januar 14, 2016Mitglied seit: Januar 14, 2016 Zuletzt online: - 14. Januar 2016 um 11:20 - Letzte Antwort: Palulah 17 Beiträge Donnerstag Januar 28, 2016Mitglied seit: Januar 28, 2016 Zuletzt online:
- 28. Januar 2016 um 10:33
Hallo,

mein Vater ist am 1.1.16 verstorben.
Nun haben wir die Wohnung gekündigt - als Kündigungsdatum wird der 31.03.16 aufgeführt.

Müssen wir das akzeptieren oder können wir zu sofort raus?

Es wäre super wenn uns jmd. weiterhelfen könnte.

Lieben Dank
Nelly
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Frollo 42 Beiträge Freitag November 13, 2015Mitglied seit: Januar 28, 2016 Zuletzt online: - 21. Januar 2016 um 12:33
0
Danke
Hallo,

ja, eine dreimonatige Kündigungsfrist ist absolut üblich. Ihr könnt natürlich sofort aus der Wohnung "ausziehen" - bzw. die Wohnung leerräumen. Aber Miete zahlen müsst ihr noch bis Ende März.

Ein ganz penibler Vermieter hätte heute wahrscheinlich sogar noch einen Monat raufschlagen können - weil ihr die Wohnung wahrscheinlich nicht gleich am 1. gekündigt habt.

Gruß,
Frollo
Antwort von Frollo kommentieren
Palulah 17 Beiträge Donnerstag Januar 28, 2016Mitglied seit: Januar 28, 2016 Zuletzt online: - 28. Januar 2016 um 10:33
0
Danke
Hey Nelly,
mein Beileit. :( Das Sonderkündigungsrecht beträgt tatsächlich 3 Monate. Dem Gesetzgeber ist es egal ob der Mensch gestorben ist oder nicht. Schneller kommt ihr da nicht raus. Hoffentlich müsst ihr nicht auch noch ausstehende Mieten zahlen ...
Antwort von Palulah kommentieren