Kündigung der Wohnung bei Sterbefall

Gelöst
Schokoladentraum
Message postés
1
Date d'inscription
Donnerstag Januar 14, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 14, 2016
- 14. Januar 2016 um 11:20
Silke Grasreiner
Message postés
3103
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
August 10, 2022
- 13. September 2018 um 07:03
Hallo,

mein Vater ist am 1.1.16 verstorben.
Nun haben wir die Wohnung gekündigt - als Kündigungsdatum wird der 31.03.16 aufgeführt.

Müssen wir das akzeptieren oder können wir zu sofort raus?

Es wäre super wenn uns jmd. weiterhelfen könnte.

Lieben Dank
Nelly

3 Antworten

Frollo
Message postés
40
Date d'inscription
Freitag November 13, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 28, 2016
27
21. Januar 2016 um 12:33
Hallo,

ja, eine dreimonatige Kündigungsfrist ist absolut üblich. Ihr könnt natürlich sofort aus der Wohnung "ausziehen" - bzw. die Wohnung leerräumen. Aber Miete zahlen müsst ihr noch bis Ende März.

Ein ganz penibler Vermieter hätte heute wahrscheinlich sogar noch einen Monat raufschlagen können - weil ihr die Wohnung wahrscheinlich nicht gleich am 1. gekündigt habt.

Gruß,
Frollo
6
Palulah
Message postés
17
Date d'inscription
Donnerstag Januar 28, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 28, 2016
5
28. Januar 2016 um 10:33
Hey Nelly,
mein Beileit. :( Das Sonderkündigungsrecht beträgt tatsächlich 3 Monate. Dem Gesetzgeber ist es egal ob der Mensch gestorben ist oder nicht. Schneller kommt ihr da nicht raus. Hoffentlich müsst ihr nicht auch noch ausstehende Mieten zahlen ...
5
Silke Grasreiner
Message postés
3103
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
August 10, 2022
778
13. September 2018 um 07:03
Hallo,

die Kündigungsfrist nach Todesfall des Mieters können Sie auch hier nachlesen.

Gruß vom CCM-Team
3