Automatische Vertragsverlängerung Parship

iw_online 1 Beiträge Freitag Mai 5, 2017Mitglied seit: Mai 6, 2017 Zuletzt online: - 6. Mai 2017 um 00:29 - Letzte Antwort:  Teddy3
- 12. Juli 2017 um 13:14
Hallo zusammen,
es ist ziemlich deprimierend, wenn man sieht, mit welchen Maschen viele Unternehmen ihr Geld verdienen. Ich bin leider in solch eine Falle getreten. Am 28.10.2016 habe ich ein 6-monatiges Abo bei Parship geschlossen. Dieses ist offiziell vermutlich dann am 27.04.17 abgelaufen. Da ich versäumt habe zu kündigen, habe ich jetzt eine Vertragsverlängerung von 12 Monaten mit einem mehr als satten Betrag von 898,80 EUR (!!!) an der Backe.
Ziemlich geschockt über diese schleichende und unauffällige Unverschämtheit, habe ich sofort per Email Widerspruch eingelegt. Leider war die Antwort alles andere als beruhigend:

"Sehr geehrtxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die gesetzliche Widerrufsfrist räumt der Gesetzgeber lediglich beim Vertragsabschluss ein. In dem vorliegenden Fall handelt es sich um eine Vertragsverlängerung und nicht um einen neuen Vertrag. Ein Widerruf ist daher nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis dieser gesetzlichen Gegebenheiten.

Ihre Kündigung habe ich bereits vermerkt, damit Ihre Premium-Mitgliedschaft sich nicht erneut verlängert: Damit endet diese am 01.05.2018 . Eine Kündigung Ihrerseits ist also nicht mehr nötig.

Lassen Sie mich dies kurz erläutern:
Sie können Ihre Mitgliedschaft innerhalb der in der Bestellbestätigung genannten Frist kündigen. Parship weist hierauf in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und auch während der Bestellung hin. Da Ihre Kündigung nicht fristgerecht erfolgte, wurde der Vertrag automatisch verlängert. Rückwirkend ist eine Kündigung leider nicht möglich. ..."

Was kann ich tun? Kann man auf diese Weise denn einen 6-monatigen Vertrag auf einen 12-monatigen verlängern? Das ist alles sehr zweifelhaft. Da es um sehr viel Geld geht, möchte ich nichts unversucht lassen und würde mich sehr über jegliche Hilfe freuen.

Besten Dank vorab!
Mehr anzeigen 

4 Antworten

Antworten
d.sisic 114 Beiträge Sonntag Dezember 1, 2013Mitglied seit: April 19, 2018 Zuletzt online: - 15. Mai 2017 um 12:55
0
Bewertung
An deiner Stelle würde ich mich an die Verbraucherzentrale wenden! Die können versiert und günstig helfen!
Antwort von d.sisic kommentieren
Contold 3 Beiträge Freitag Juni 2, 2017Mitglied seit: Juni 2, 2017 Zuletzt online: - 2. Juni 2017 um 01:06
0
Bewertung
Du bist kein Einzelfall, ich würde damit zu einem Fachanwalt gehen.
Antwort von Contold kommentieren
keinohrkuh 167 Beiträge Dienstag Januar 12, 2016Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online: - 15. Juni 2017 um 14:21
0
Bewertung
Das Blöde ist halt, dass man diesen Bedingungen einmal zugestimmt hat und die Kündigung entsprechend versäumt wurde. Ich glaube kaum, dass man da großartig was machen können wird.
Antwort von keinohrkuh kommentieren
0
Bewertung
Ist mir gerade ebenso ergangen. Parship hat nach Halbjahres-Probeabo einfach fast 600€ von meinem Konto abgebucht. Ich habe nichts bestellt!!!
Antwort von Teddy3 kommentieren