Arbeitslosenversicherung bei Rentnerarbeit [Gelöst]

Melden
Message postés
2
Date d'inscription
Freitag Oktober 12, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 16, 2018
-
Silke Grasreiner
Message postés
1129
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Februar 5, 2020
-
Ich habe mein Rentealter am 1.10.2018 erreicht, Ich habe noch keinen Rentenantrag gestellt, denn ich werde in der Firma weiter gebraucht. Mein Arbeitgeber zahlt sein Anteil an Sozialleistungen, und zieht mein Anteil ebenso von meinem Brutto Gehalt ab.
Meine Frage? Sind in solchem Fall die Arbeitslosenversicherungbeiträge Pflicht? Kann man sich davon befreien?
Muss ich die Rente beantragen, damit mein Arbeitgeber eine Grundlage hat, mich und sich von der AV Beiträgen zu befreien.
Ich möchte gerne weiter in die RV Beiträge zahlen da meine Rente niedrig ist.
Vielen Dank für Tipps.

1 Antwort

Message postés
1129
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Februar 5, 2020
494
Hallo,

schauen Sie doch mal in unseren Praxistipp zum Arbeiten als Rentner.

Gruß vom CCM-Team
Eupre
Message postés
2
Date d'inscription
Freitag Oktober 12, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 16, 2018

Danke für die Tips,
leider steht da nur folgendes:
"Das Arbeitsverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf, mit Ablauf des Monats, in dem der Arbeitnehmer das gesetzliche Rentenalter erreicht hat." Man kann also auf die Altersrente vorerst verzichten und beim alten Arbeitgeber weiterarbeiten. In diesem Fall steigt der Rentenanspruch um 0,5 Prozent für jeden Monat, den der Arbeitnehmer später in Rente geht.
Über meine Frage: Muss ich und mein Arbeitgeber die Arbeitslosenversicherung bezahlen???
Steht da leider nichts drin.
Ich weiß nur, hätte ich meine Rente beantragt und als Rentner sich neu beschäftigen lassen, müsste mein Arbeitgeber die Rentenversicherungsbeiträge weiter zahlen, ich nicht, Die Gesetzliche Krankenkassenbeiträge musste ich sowie mein Arbeitgeber zusätzlich zu den Renten Krankenkassenbeiträgen zahlen. Allerdings keine Arbeitslosenversicherungsbeiträge (Aufgrund der Rentenbezug)
Sobald ich jedoch weiterarbeite um meine Rente zu verbessern weiß ich immer noch nicht: Kann mein Arbeitgeber sich und mich von den Arbeitslosenversicherungsbeiträgen befreien???
Silke Grasreiner
Message postés
1129
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Februar 5, 2020
494
Stimmt, dieser Aspekt kommt im Artikel nicht explizit vor.

Laut § 28 Absatz 1 Nr. 1 SGB III muss ein weiterarbeitender "Rentner" KEINE Arbeitslosenversicherung mehr zahlen. Als Nachweis reicht es, dass Sie das reguläre Rentenalter erreicht haben. Allerdings muss der Arbeitgeber seine Hälfte zur Arbeitslosenversicherung weiterzahlen. Doch um die (Weiter-)Beschäftigung von älteren Arbeitnehmern attraktiver zu machen, entfällt diese Pflicht für den Arbeitgeber vorerst bis 2021.