Privatinsolvenz und Erbschaft

Geburtstagskind 1 Beiträge Dienstag Juni 29, 2010Mitglied seit: Juni 29, 2010 Zuletzt online: - 29. Juni 2010 um 19:21 - Letzte Antwort: treasury 1 Beiträge Mittwoch Juni 30, 2010Mitglied seit: Juni 30, 2010 Zuletzt online:
- 30. Juni 2010 um 20:41
Guten Tag, ich hatte eine Privatinsolvenz. Jetzt befinde ich mich gerade in dieser 6 jährigen Wohlverhaltensperiode. Überraschend ist jetzt meine sehr reiche Tante gestorben und hat mich zu ihrem alleinigen Erben erklärt. Was passiert jetzt mit dem Geld? Darf ich es behalten? Wahrscheinlich habe ich von dem Erbe gar nichts. Oder gibt es eine Möglichkeit, irgendetwas zu drehen, so daß ich doch ein bißchen behalten darf?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

0
Danke
Wenn du Schulden hast, ist es nur recht und billig, dass du die Erbschaft abgibst. Wie kann man da noch nach Schlupflöchern suchen?! Finde ich unerhört!
Antwort von freddy kommentieren
treasury 1 Beiträge Mittwoch Juni 30, 2010Mitglied seit: Juni 30, 2010 Zuletzt online: - 30. Juni 2010 um 20:41
0
Danke
Soweit ich weiß, brauchst du nur die Hälfte der Erbschaft abgeben.
Antwort von treasury kommentieren