Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen

Juni 2017

Für die Meldepflicht von Finanztransaktionen von und nach Deutschland gibt es verschiedene Regelungen. Diese Meldungen dienen dazu, die Zahlungsbilanz der Bundesrepublik Deutschland zu ermitteln. Es besteht keine Verbindung zum Finanzamt für eine Besteuerung dieser Gelder.



Wann besteht die Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen?

Die Meldepflicht ist nach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) geregelt.


Generell sind Finanztransaktionen aus dem Inland ins Ausland und vom Ausland nach Deutschland meldepflichtig, wenn sie höher als 12.500 Euro sind, ein wirtschaftliches Geschäft betreffen und der Empfänger oder Absender des Geldes seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat.

Dies betrifft zum Beispiel eine Überweisung aus Österreich auf ein deutsches Konto (über 12.500 Euro), wenn das Geld aus dem Verkauf von Wertpapieren stammt. Kontoüberträge von Österreich nach Deutschland sind nicht meldepflichtig, wenn das Geld von einem privaten Sparkonto stammt.

Es ist nicht möglich, die Meldepflicht zu umgehen, indem man einen Betrag von mehr als 12.500 Euro aufgeteilt überweist. Ihre Bank kontrolliert den Zahlungsverkehr und weist Sie auf Ihre Meldepflicht hin.

Unterlassen der Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen

Wird die Meldepflicht bei Auslands- oder SEPA-Überweisungen nicht beachtet, stellt das eine Ordnungswidrigkeit dar. Der § 19 AWG gibt dazu folgende Informationen:
"Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig [...] eine Information nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig übermittelt, [...] oder eine zuständige Stelle oder Behörde] nicht oder nicht rechtzeitig unterrichtet".

In der Praxis kann diese Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 30.000 Euro geahndet werden.

Weitere Tipps und Informationen zur AWV-Meldepflicht

Die Bundesbank beantwortet Rückfragen zum Thema Meldepflicht unter der (aus dem deutschen Festnetz) kostenfreien Meldewesen-Hotline mit der Nummer 0800-1234-111.


Foto: © Ufuk Zivana - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Erstellt von Janine01. Letztes Update am 11. März 2017 07:30 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.