diese Kosten können die Vermieter in der Steuererklärung geltend machen

Dezember 2016

Das Ende vom Veranlagungszeitraum rückt in greifbarer Nähe. Daher interessieren sich alle Steuerpflichtigen für alle Kosten, die sich steuerlich absetzen können.
Dieser Beitrag befasst sich mit den Kosten, die ein Vermieter von der Steuer absetzen kann.
Es lässt sich nicht darüber streiten, dass die Vermieter - bei der Ausfüllung der Steuererklärung
die Anlage V , also die Anlage für "Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung" ausfüllen und jede Angabe mit einer Quittung belegen müssen.
Im Folgenden werden die verschiedenen Kosten, die ein Vermieter unter anderem steuerlich absetzen kann:
  • Hat ein Immobilieninhaber eine Anzeige in der Zeitungen Anzeige aufgegeben, kann er die Anzeigenkosten steuerlich absetzen.
  • Die Vermittlung der neuen Wohnung anfallende Maklergebühren steuerlich sind ebenfalls absetzbar.
  • Hypothekenzinsen von der Steuer absetzen: Eigentümer von mehreren Immobilien können ebenso die privat veranlasste Schuldzinsen in steuerlich abzugsfähige Werbungskosten verwandeln lassen. (Urteil vom 18. Oktober 2011, Az. IX R 15/11).
  • Gesamtpreis von Haus oder Wohnung: Für eine Immobilie, die bis einschließlich 31. Dezember 1924 gebaut worden ist, kann ein Vermieter 2,5 Prozent vom Brutto-Gesamtpreis pro Jahr von der Steuer absetzen bzw. abschreiben.
    • Ist ein Haus nach 1924 gebaut, kann man es mit immerhin zwei Prozent im Jahr abschreiben - nämlich für eine Nutzungsdauer von 50 Jahren.
  • Kontoführungskosten, die für die Vermietungstätigkeit genutzt sind, können auch die tatsächlichen Kontoführungsgebühren als Werbungskosten geltend gemacht werden.
  • Grundsteuer: die Grundsteuer lassen sich in voller Höhe in der Steuererklärung geltend machen.
  • Gegenstände, die für die vermietete Wohnung gekauft werden, und weniger als 410 Euro kosten, können noch im gleichen Jahr komplett von der Steuer abgesetzt werden. Diejeingen , die diesen Betrag übersteigen, müssen über mehrere Jahre hinweg abgesetzt werden. Meines wissen beträgt der Nutzungsdauer einer Küche 10 Jahre. **Die allgemeine Küchenzeile ist m.E. mit 10 Jahren abzuschreiben. Der Herd kann innerhalb von 5 Jahren, die Spülmaschine, Waschtrockner und Kühlschrank mit jeweils 7 Jahre abgeschrieben werden
  • Sowohl Handwerkerkosten als auch Renovierungskosten lassen sich komplett von der Steuer absetzen.
  • Nebenkosten, die durch die Mieter bezahlt werden, sind als Einkünfte in der Steuererklärung anzugeben und somit von der Steuer abzusetzen.
  • Fahrtkosten zum Mietobjekt oder zu Eigentümerversammlungen lassen sich als Reisekosten steuerlich geltend machen.
  • Mitgliedsbeiträge für Verbände, Anwalt und Steuerberaterkosten werden durch das Finanzamt berücksichtigt und daher von der Steuer abgesetzt werden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " diese Kosten können die Vermieter in der Steuererklärung geltend machen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.