Alte und neue Bundesländer

Dezember 2016


Alte Bundesländer (Westdeutschland)

Der Begriff alte Bundesländer umfasst die wetsdeutschen Bundesländer der BRD (Bundesrepublik Deutschland) vor der Wiedervereinigung 1990 mit der ehemaligen DDR (Deutsche Demokratische Republik).



Die alten Bundesländer sind:

Berlin-West
Hamburg
Bremen
Schleswig-Holstein
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Hessen
Baden-Württemberg
Bayern

Neue Bundesländer (Ostdeutschland)

Als neue Bundesländer werden die fünf Länder der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die aufgrund des Ländereinführungsgesetzes vom 22. Juli 1990 auf Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik aus den 14 DDR-Bezirken (ohne Ost-Berlin) gebildet wurden (Verfassungsgesetz zur Bildung von Ländern in der Deutschen Demokratischen Republik - Ländereinführungsgesetz vom 22. Juli 1990, GBl. DDR 1990 I S. 955).


Die neuen Bundesländer sind:

Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Thüringen

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Alte und neue Bundesländer " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.