Melden

Fahrkosten fuer einen Dialysepatient geltend machen? [Gelöst]

Stellen Sie Ihre Frage 00071 77Beiträge Donnerstag Mai 2, 2013Mitglied seit: Juli 20, 2015 Zuletzt online: - Letzte Antwort am Feb 19, 2014 17:09
hallo, es geht um eine Freund. der ist Dialysepatient. Daher muss er alle zwei Tage ins Krankenhaus e fahren. Versichert bei der AOK ist er er. Ich meine der kann seine Fahrkosten steuerlich geltend machen.Doch so sicher bin ich nicht.
Weiß jemand was dazu ? Hat es man schwarz auf Weiß gelesen? oder hat es jemand von euch die Fahrkosten als Werbungskosten in der Lohnsteuererklärung eingetragen? Danke nochmal.
Mehr anzeigen 
Bewertung
+1
moins plus
Meiner Meinung nach , gibt es eine Kilometerpauschale bei Dialysefahrten mit dem PKW.
Fuer die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln greift § 60 sGB V an.
Doch die behinderten Steuerpflichtigen genießen im Regelfall einen Steuervorteil beim Finanzamt.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
nicht als Werbungskosten, eher als außergewöhnliche Belastung . Das ist meine Meinung. So sicher bin ich aber nicht. Ist er denn behindert? So viel es mir bekannt ist , sind behinderte Leute steuerbegünstigt.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hallo , habe einen sehr informativen Text über die Versteuerung der Krankheitskosten entdeckt. In der Hoffnung , es dir damit zu helfen , haenge ich dir gerne den Adressenlink dazu : http://www.recht-finanzen.de/faq/3169-krankheitskosten-von-der-steuer-absetzen.
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!