Was macht ihr wenn euer Unternehmenswachstum stagniert?

chrisitake 1 Beiträge Freitag Juni 23, 2017Mitglied seit: Juni 23, 2017 Zuletzt online: - 23. Juni 2017 um 13:17 - Letzte Antwort: Paragrafenreiter 5 Beiträge Samstag Oktober 21, 2017Mitglied seit: November 22, 2017 Zuletzt online:
- 22. November 2017 um 00:32
Guten Tag!

Ich würde gern wissen, wie das andere Jungunternehmer sehen.

Unsere Firma besteht seit 2013 und ist von einem bescheidenen Homeoffice zu einem belebten Büro mit einem halben Dutzend Mitarbeitern geworden.
Das war nur durch das rasche Wachstum möglich. Im Durchschnitt können wir ein Wachstum von rund 9% pro Jahr verzeichnen.

Durch die schwierige Auftragslage, stagniert das Wachstum aber gerade und ich bin unschlüssig, ob ich unser Sortiment durch eine größere Investition erweitern soll.

Welche Kriterien habt ihr bei solchen Überlegungen herangezogen?

Freu mich auf anregende Erfahrungsberichte! :)
MFG
Mehr anzeigen 

6 Antworten

Antworten
judelo 6 Beiträge Donnerstag April 20, 2017Mitglied seit: Juni 26, 2017 Zuletzt online: - 26. Juni 2017 um 17:18
0
Bewertung
Hellow,

ich kann natürlich nur für mich sprechen.

Mittlerweile habe ich auch eine kleine Firmenfamilie, was das Planen ein bisschen schwieriger macht. Denn risikoreiche Investitionen betreffen nicht mehr nur mich, sondern das ganze Team. Deshalb lasse ich mich nur auf „sichere“ Sachen ein.

Meist fordere ich Marktstudien an, lasse meine Pläne prüfen und hole mir so viele Informationen wie möglich. Nur bei absolut positivem Feedback, nehme ich viel Geld in die Hand oder gar einen Kredit, wie in jüngster Zeit. Ratgeber wie folgender sind gute Übersichten: http://selbststaendigkeit.de/news/grundertipps/kredite-zur-finanzierung-diese-moeglichkeiten-eignen-sich-fuer-selbststaendige


Aber auch Kollegen und Teammeetings helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Bisher hatten wir Erfolg, allerdings muss man auch sagen, dass Stillstand ein Rückschritt ist. Die Konkurrenz schläft nicht, weshalb man oft gezwungen ist, ein Risiko einzugehen, ehe man verdrängt wird.

Ich hoffe, dass dir das zumindest einen kleinen Einblick verschafft.
LG
Antwort von judelo kommentieren
keinohrkuh 167 Beiträge Dienstag Januar 12, 2016Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online: - 4. Juli 2017 um 14:31
0
Bewertung
Puh, darauf eine allgemeingültige Antwort zu geben, ist schwer. Um welches Geschäftsfeld geht es denn? B2C? B2B? Was ist das Produkt? Warum stagniert die Auftragslage? Ist das Produkt nicht mehr gefragt? Gibt es überhaupt stimmige Wachstumsprognosen?
Antwort von keinohrkuh kommentieren
schwarzer25 136 Beiträge Samstag Januar 4, 2014Mitglied seit: Dezember 10, 2017 Zuletzt online: - 30. August 2017 um 21:24
0
Bewertung
1
Servus

Wie sieht es denn nun aus, habt ihr eine Lösung finden können ?
Es gibt immer einen Punkt wo es nicht so läuft und wo man sich auch nach einer Lösung umgucken muss.

Mein Bruder hat zum Beispiel Neukunden gewinnen wollen und hat dabei Werbemittel bei http://www.mb-trading.ch bestellt. Er hat dann auch irgendwann die Kurve bekommen; die Methode war also erfolgreich.

Wie willst du es denn machen ?
keinohrkuh 167 Beiträge Dienstag Januar 12, 2016Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online: - 27. September 2017 um 09:54
Auch hier kommt es eben wieder ausschließlich drauf an, was man macht. Gibt ja auch genug "Produkte", für die machen Werbemittel einfach kaum Sinn. Mal in die Runde geschmissen: Einer Sandstrahlfirma wird es kaum neue Aufträge bringen, wenn sie Flyer in Bars auslegt.
Antwort von schwarzer25 kommentieren
Themem1993 11 Beiträge Mittwoch September 27, 2017Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online: - 27. September 2017 um 19:41
0
Bewertung
1
Rückfrage: Wie definierts du Wachstum?

Ich würde mich halt erstmal fragen warum wir stagnieren und dann versuchen, Lösungen zu finden. Das kann ja je nach Ausgangslage komplett anders aussehen: Neue Mitarbeiter, neue Techniken einsetzen, neue Kunden erschließen, ...
Paragrafenreiter 5 Beiträge Samstag Oktober 21, 2017Mitglied seit: November 22, 2017 Zuletzt online: - 22. November 2017 um 00:32
Es gibt Analysten und Unternehmensberater welche in der Lage sind die Gründe für den aktuellen Auftragseinbruch herauszufinden. Lass Euch auf jeden Fall Referenzen zeigen, am besten von gleich mehreren Unternehmensberatungen. Sucht Euch Unternehmensberater möglichst aus Eurer Stadt, so sind sie jederzeit schnell vor Ort, das reduziert die Kosten erheblich. Für die Suche nach Unternehmensberatern würde ich Business Branchenbücher nutzen, dort sind Millionen Unternehmen eingetragen: https://www.unternehmensauskunft.com/Wirtschaftspruefer-Steuerberater-Rechtsanwaelte/Unternehmensberater/
Antwort von Themem1993 kommentieren