Kein Platz im Bus

gustav1948 - 12. Oktober 2010 um 16:32 - Letzte Antwort:  JanHH
- 20. Februar 2013 um 22:51
Guten Tag. Ich bin mitte 60 und nicht mehr gut zu Fuß. In den Bussen wird mir aber nie ein Platz frei gemacht. Da habe ich als gebrechlicher Rentner aber doch einen Anspruch drauf. Habe mein Leben lang gearbeitet! Wo steht denn, dass die mir Platz machen müssen? Ich möchte mal einen Paragrafen zitieren.

Dankesehr.
Mehr anzeigen 

3 Antworten

Antworten
0
Bewertung
Hallo,
selbstverständlich ist es nicht nett, wenn Ihnen niemand Platz macht, aber einen gesetzlichen Anspruch darauf gibt es wohl nicht. Sie können sich aber beim Busfahrer beschwerden, wenn das Unternehmen besondere Plätze für mobilitätseingeschränkte Personen bereitstellt und diese Ihnen vorenthalten werden.
Alles Gute für Sie!
Antwort von flowerpower kommentieren
0
Bewertung
1
Hallo!Mal die Frage aus welcher Stadt oder Dorf kommen Sie denn? Das ist ja von Stadt zu Stadt unterschiedlich!Ich z.B. komme aus Hamburg, der ÖNV bzw. die Busse haben inzwischen umdisponiert und haben auf der linken Busseite den 4er Sitz für ältere und behinderte Menschen gekennzeichnet. Vorher war es so das der Sitz direkt hinter dem Fahrer für ältere gedacht war, weil dieser höher liegt und somit leichter zu be-und entsteigen ist und die Leute nicht von den niedrigeren Sitzen sich"hochquälen müssen". Vioel ist es aber in Hamburg so, und das ist, ohne ältere Menschenangreifen zu wollen, der Fall das der Einer-Sitz auf der rechten Seite direkt an der Vordertür gerne von Rentnern gebraucht und - ja- missbraucht wird! Es hat sich eben so etabliert in Hamburg und leider ist es der Fall das dreiste Rentner sogart darauf bestehen auf genau diesem Platz sitzen zu wollen. Warum? Sie sind dann alleine und haben die beste Sicht, Nebensache ist dann das sie ja gebrechlich sind und nutzen das nur als Vorwand. Ich habe das schon lange durchschaut und grade heute habe ich einer Frau die nicht den Anschein machte als sei sie gebrechlich ein Schnippchen geschlagen und war sogar schneller als Sie und habe geschafft mich auf genau diesen ersehnlichsten Platz gesetzt - Paff - Schon hagelte es Beleidigungen wie"Wenn ich jetzt meinen Ausweis rausholen würde, müssten Sie mir Platz machen" - Aha - ich sagte dann grinsend ob es denn in ihren Ausweis stünde das sie ein Anrecht auf genau diesem Platz habe, wo das denn hier im Bus dransteht und - ich 80€ für meine Fahrekarte mtl. zahle und das Recht habe zu sitzen wo ich will - zeigte ihr dann noch das hinter ihr die Sitze extra neu gemacht - das Zeichen für gebrechliche Leute wäre und fügte hinzu"Sie sitzen doch hoch, zwar hinter dem Busfahrer, aber hoch - Och, Entschuldigung das Sie nun nicht die freie Sicht genießen können " und widmete mich meiner Fahrt ohne weitere Beachtung - Sie stieg nach 2 Stationen wieder aus! Sie sagte vorher noch, sie könne sich nicht tief hinsetzen, da floss mir die Idee zu sagen " Na, dann lassen Sie uns doch mal zu Ihnen nach Hause gehen und schauen was für eine Sofagarnitur sie haben, ob die wohl genauso hoch ist wie dieser Sitz im Bus?" Für mich ist es einfach ein netter Kampf gegen Rentner, alte Leute und Gebrechliche geworden. Fakt ist aber auch ich habe ein Recht auf einen Sitzplatz wenn er frei ist und wenn dieser eine nunmal frei ist, setze ich mich da auch hin, und empfinde es als Frechheit von alten Leuten wenn andere Sitzplätze frei sind, schon grade die die für diese Menschen gekennzeichnet sind, mich aufzufordern ich solle den Platz gefälligst frei machen. Der Ton macht auch die Musik und es liegt in meiner Entscheidung ob ich das auch will, inzwischen sage ich "Nö, da hinten sind die Plätze für Leute wie Euch" und es hagelt dann Proteste und Beschimpfungen von anderen Fahrgästen - Und da wir ja inzwischen in einer Zeit leben wo Aufs Maul haun an der Tagesordnung ist, warte ich auf den Zeitpunkt wo wegen sowas jemand handgreiflich wird. Ich habe Rechte und die nutze ich" Unfereundlich werden die anderen. Sicher wäre es höflich den Platz frei zu machen, wenn es denn keinen anderen gibt, habe ich auch oft genug gemacht, aber inzwischen sind Rentner sowas von aggressiv das ich auf stur stelle. Fakt ist - Die Rentner kommen nur noch mit Argumenten wie "ich war im Krieg und habe Deutschland wieder aufgebaut, erweise mir und dem Alter gefälligst Respekt" - Ich hingegen sage "Das ist über 60 Jahre her, Hitler ist tot, der Faschismus auch, ich zahle eure Rente, erweise mir Respekt und halte auch Du dich an Regeln wie die, das es keinen Anrecht auf diesem Platz für Rentner und Gebrechliche im Bus gibt". Es ist ein Lernprozess für euch Alte. Ich halte mich an Regeln und wenn ich Alt bin oder Krücken habe halte auch mich mich selbstverständlich daran das ich mich auf den für Rentner oder Gebrechliche vorgesehenden Platz setze -denn so verhält man sich -so einfach ist das Leben...
Ich gebe Ihnenabsoöut Recht. In Hamburg ist es mittlerweile sogar zum Rentnersport geworden andere Fahrgäste beim Einstieg vorn wegzudrängen oder sich am besten auf die aussenplätze zusetzen...nur damit sich ja keiner neben Ihnen setzt....ich finde es auch immer lustig wie die Rentner plötzlich laufen können wenn der Bus kommt.
Antwort von Frank kommentieren