Hotelzimmer buchen unter falschem Namen

-
Guten Tag,

ich möchte mit meiner Freundin/Affäre gerne mal eine entspannte Woche im Hotel verbringen, ohne dass mir meine Frau hinterherspioniert und die Tage platzen lässt, indem sie mir nachreist.
Ist es okay, wenn ich das Hotelzimmer einfach unter einem falschen Namen buche?
Da kommt ja niemand zu schaden. Mache ich mich dann strafbar?

Unbekannt
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 18. Dezember 2018
1
Danke
Hallo,
nein, strafbar machst du dich wohl nicht. Du handelst dann unter fremdem Namen.
Rechtlich unterscheidet man hier zwei Fälle:
- eine bloße Namenstäuschung (hier hat der Name keine Bedeutung), wie also in deinem Fall anzunehmen,
- eine Identitätstäuschung (hier kommt ein Vertrag nur wegen dem Namen zustande), wie wenn du z.B. im Namen von Frau Merkel zwei Karten für den Wiener Opernball bestellst (es sind die Regeln der Vertretung ohne Vertretungsmacht anwendbar).

Bei dir sehe ich hier aber kein Problem in Bezug auf die Wirksamkeit des Vertrages!

Theo

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 21 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von theo kommentieren