Er gilt polizeilich als Tot&Erbteilung [Gelöst]

- - Letzte Antwort: Toto .T
Beiträge
30
Mitglied seit:
Freitag Dezember 9, 2011
Zuletzt online:
Juni 24, 2014
- 2. April 2012 um 15:26
Guten Tag,
mein Vater gilt polizeilich seit 27 Jahren als Tot. (kein Leichnam vorgefunden). Er hat sich einfach in Luft aufgelöst.
Nun ist seine Mutter ( meine Oma) gestorben.Daher muss die Erbe geteilt werden. Uns ist die "Sterbebescheinigung " verloren. Seine "Ex-Frau" , unsere ehemalige Stiefmutter will uns keine Kopie davon geben.
Der Erbschaftsvorgang kann nicht vollzogen werden.
Was lässt sich eurer Meinung machen?
Ich danke euch schon mal für Antworten.
L.G
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
30
Mitglied seit:
Freitag Dezember 9, 2011
Zuletzt online:
Juni 24, 2014
0
Danke
Hallo!
Wenn dein Vater als Tot polizeilich gilt , und ein erstes Exemplar davon schon mal ausgestellt worden ist , kann ein Antrag auf eine Sterbeurkunde beim Standesamt gestellt werden... Es müsste bei 05 Euro kostenmäßig sein
Antwort von Toto .T kommentieren