Er gilt polizeilich als Tot&Erbteilung

[Gelöst]
Melden
-
Message postés
30
Date d'inscription
Freitag Dezember 9, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 24, 2014
-
Guten Tag,
mein Vater gilt polizeilich seit 27 Jahren als Tot. (kein Leichnam vorgefunden). Er hat sich einfach in Luft aufgelöst.
Nun ist seine Mutter ( meine Oma) gestorben.Daher muss die Erbe geteilt werden. Uns ist die "Sterbebescheinigung " verloren. Seine "Ex-Frau" , unsere ehemalige Stiefmutter will uns keine Kopie davon geben.
Der Erbschaftsvorgang kann nicht vollzogen werden.
Was lässt sich eurer Meinung machen?
Ich danke euch schon mal für Antworten.
L.G

1 Antwort

Message postés
30
Date d'inscription
Freitag Dezember 9, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 24, 2014
3
Hallo!
Wenn dein Vater als Tot polizeilich gilt , und ein erstes Exemplar davon schon mal ausgestellt worden ist , kann ein Antrag auf eine Sterbeurkunde beim Standesamt gestellt werden... Es müsste bei 05 Euro kostenmäßig sein