Anwalt bei Verbraucherzentrale einschalten

Melden
-
Message postés
1390
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 9, 2020
-
Guten Tag,
Am 14.01.2012 habe ich meinem Ex Freund eine Handyvertrag unterschrieben( er war bei Inkasso). Er durfte es nicht tun. Nachdem wir Schluss gemacht haben , habe ich der Kundenbetreuung eine Schreiben zugeschickt , via Einschreiben ( den Beleg habe ich noch)., den Vertrag zu annullieren. Und ich habe meine Bankdaten
Doch habe ich heute einen Brief vom Staatsanwalt bekommen , in dem es steht , dass ich 750 Euro wegen Zahlungsverzögerung & Betrug zu zahlen habe.
Leider kann ich den Anwalt telefonisch nicht mehr erreichen.
Wozu das Ganze? Soll ich selber den Anwalt bei der Verbraucherzentrale einschalten?
Ich danke euch für eure Hilfe im Voraus.
L.G

1 Antwort

Message postés
1390
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 9, 2020
184
Hallo!
Einen Vertrag lässt sich nicht annullieren , weil du zufälligerweise einen Schluss mit dem Handy- User gemacht hast... Ein Handyvertrag beläuft sich im Regelfall auf zwei Jahre , solltest du den Vertrag 03 Monate vor Ablaufzeit deine Kündigung nicht eingereicht haben , wird der Vertrag automatisch mindestens um ein Jahr verlängert werden...