Staatsangehörigkeit und BAföG [Gelöst]

Melden
Message postés
3
Date d'inscription
Donnerstag Mai 2, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 3, 2014
-
 Londoner -
Guten Tag liebe Leute!
Zuerst muss ich mich im Voraus entschuldigen, sollte ich Sprachfehler gemacht haben. ich bin immer noch im Deutschkurs.
Nächstes Semester fange ich mein Studium an. Ich bin hier geboren ,aber ich habe den deutschen Pass nicht. Aufgrund Familienzusammenführung bin ich hierher gekommen.Aber mein Mann will , dass ich mein Studium hier abschließe.
Werde ich dann Recht auf Bafög haben? Spielt denn die Frage der der Staatsangehörigkeit bei Bafög? meine Niederlassungserlaubnis lässt sich alle 03 Jahren verlängern.

Ich danke allen , die sich zu Wort melden werden.

2 Antworten

Hallo ines nasnussa, es kommt darauf an , was fuer Staatsangehörigkeit dein Mann hat. wenn er die deutsche hat , kannst du Bafög auf seinen Namen beantragen.
hallo zusammen! meine Internetrecherchen haben mir keineswegs weiter-geholfen. Deswegen will ich euch in meine Angelegenheit einbeziehen.
Mein Cousin zwoten Grades hat Bafög beantragt und auch bekommen. Obwohl ich aus dem selben Familienverhältnissen komme , wird mir mitgeteilt ,dass ich kein Baföganspruch. Wie stehen meine Hoffnung, den Fall gerichtlich zu gewinnen? Vielen Dank für jeden Tipp.