400€-Job Urlaubsanspruch und Feiertage [Gelöst]

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Montag November 25, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 25, 2013
-
Message postés
1389
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 9, 2020
-
Hallo, ich habe eine etwas komplexere Frage.

Ich habe bei meinem Arbeitgeber für 1 Jahr gearbeitet im 400€-Verhältnis und habe 24 Werktage Urlaub erhalten. Es gab keine festgelegten Arbeitszeiten, sondern ich arbeitete, wenn es erforderlich war. Nun habe ich in eine 3monatiges Arbeitsverhältnis beim selben Arbeitsgeber gewechselt mit einem festen Arbeitstag (6h) in der Woche. Wie berechnet sich dann hier mein Urlaubsanspruch für diese 3 Monate?
Und wie verhält es sich generell mit den Feiertagen? Muss ich die herausarbeiten sowohl im 1jährigen Arbeitsverhältnis als auch im 3monatigen?

Vielen Dank für die Hilfe!

Viele Grüße

1 Antwort

Message postés
1389
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 9, 2020
184
Hallo Ratsuchender!

Es spielt keine Rolle , dass du einen Arbeitsvertrag beim selben Arbeitgeber abgeschlossen hast. Bei dir kommt es auf das Selbe an: es geht immerhin um einen
befristeten Arbeitsvertrag (fuer 03 Moante) und dem BUrlG zufolge hat man Mindesturlaub von 24 Werktagen im Kalenderjahr bei einer 6-Tage-Woche, also 20 Werktagen bei einer 5-Tage-Woche und " im Kalenderjahr " soll hervorgehoben werden. Es sei denn , wird der Arbeitsvertrag verlängert. Dann wird einen neuen Weg eingeschlagen.
Was Feiertage angeht , Feiertag bleibt es ein Feiertag. Es sei denn , würdest du bei Gastronomie ( z.B bei Mac Donalds )arbeiten; dann soll man nach Arbeitsplan arbeiten und nicht nach gesetzlichen Arbeitstagen.
Hoffe , habe dir bisschen helfen können.