Scheidung - Zugewinnausgleich [Gelöst]

Melden
Message postés
2
Date d'inscription
Mittwoch Juli 9, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014
-
 delfin1969 -
Hallo,

mein Mann will sich scheiden lasse. Ich wohne in einem Haus, dass laut Grundbucheintrag nur mir gehört, weil ich es überschrieben bekommen habe. Mein Mann hat damals ca. 60.000 EURO in den Anbau finanziert. Er behauptet jetzt, dass diese 60.000 EURO bei Zugewinnausgleich mir abgezogen werden müssen und ihm ein Teil des Hauses gehört.

Ist das Richtig?

Danke

8 Antworten

Message postés
50
Date d'inscription
Freitag April 13, 2012
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014
4
Grüß Gott!! Wie die Berechnung vom Zugewinnausgleich erfolgt wird in diesem Text erklärt.
Message postés
2
Date d'inscription
Mittwoch Juli 9, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014
1
Vielen Dank für die rasche Antwort. Nur kann ich daraus nicht ganz ersehen, ob die 60.000 EURO mit einbezogen werden müssen oder nicht.
Ok. Vielen Dank für die rasche Antwort.
Message postés
21
Date d'inscription
Freitag November 2, 2012
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014

Hallo ! Die Antwort lautet ja ! Denn dein Haus [ es wurde dir überschrieben ]wird zum damaligen Wert in eurem Anfangsvermögen gesetzt, zum heutigen Wert ins Endvermögen.Die positive Differenz müsstet ihr hälftig ausgleichen.
Message postés
21
Date d'inscription
Freitag November 2, 2012
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014

GERNE:)))
Und noch kurz eine Frage. Wie bzw. von wem wird der Wert des Hauses berechnet?
Message postés
21
Date d'inscription
Freitag November 2, 2012
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 9, 2014

es kommt darauf an , ob die rede von einvernehmlicher Scheidung sein wird...
Danke für die Antwort.
Vor haben wir es schon. Ich weis nur noch nicht, ob das klappt