Darf ein Kind von 9 Jahren Umgang entscheiden?

will anonym bleiben
Message postés
49
Date d'inscription
Donnerstag November 8, 2012
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 16, 2015
- Geändert am 16. Juli 2019 um 06:29
Costard79
Message postés
77
Date d'inscription
Donnerstag September 3, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 11, 2016
- 3. September 2015 um 10:30
Hallo,
habe eine kurze Frage: Darf ein Kind von 9 Jahren entscheiden, ob es bei Mama bleibt oder zu Papa geht? Ja oder nein?

2 Antworten

Costard79
Message postés
77
Date d'inscription
Donnerstag September 3, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 11, 2016
85
Geändert am 16. Juli 2019 um 06:34
Da es sich in Umgangs- und Sorgerechtsfragen IMMER um das Wohl des Kindes dreht, sollte das Kind auch gehört werden!

Sicherlich ist die Entscheidung eines Kindes eher emotional, doch durch Prozessbevollmächtigte wird das Interesse des Kindes vertreten. Die Meinung des Kindes ist also von Bedeutung in einer familienrechtlichen Verhandlung. Zumal bei einem 9-jährigen Kind auch schon ein gewisser Grad an Rationalität zu veranschlagen ist.

Sollten triftige rationale Gründe gegen die Entscheidung des Kindes sprechen, dann muss auch das Kind darauf vorbereitet werden.

LG Costard
1
S.H
Message postés
45
Date d'inscription
Mittwoch April 1, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 9, 2015
31
Geändert am 16. Juli 2019 um 06:33
Entscheiden nein - ein Kind sollte so etwas nicht entscheiden! Es liebt Mama und Papa gleichermaßen. Wie soll es keinem von euch wehtun? So etwas ist grausam. Angehört werden muss ein Kind bei einem gerichtlichen Verfahren ab dem 3. Lebensjahr. Es bekommt in jedem Fall einen Verfahrungsbeistand (Rechtsanwalt) gestellt (den dürfen Mama und Papa später bezahlen). Bei der Befragung sind der Richter, der Verfahrungsbeistand und das Kind anwesend.
0