Hat ihr Ehemann Anrecht auf die Hälfte?

-
Hallo zusammen,
Eine Bekannte möchte gerne von ihrem Mann gehn! Frage: sie hat während der Ehe sämtliche Äcker mit ihrem Bruder zusammen bekommen.Das Anwesen auf dem die Eheleute gebaut haben hatte sie seberat bekommen! Ein Ehevertrag besteht nicht und er steht mit im Grundbuch! Wie verhält sich das nun bei einer Trennung bzw Scheidung? Sie wird wohl alles los sein oder bzw hat ihr Ehemann Anrecht auf die Hälfte ?sprich auf ihr Erbe? Danke für eure Hilfe! LG micha
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 20. July 2018
Beiträge
77
Mitglied seit:
Donnerstag September 3, 2015
Zuletzt online:
Februar 11, 2016
1
Danke
zu den Äckern: Naja, in einer Zugewinngemeinschaft gehört ein Erbe/eine Schenkung (?) zum privilegierten Erwerb - falls sie das alles geerbt/geschenkt bekommen hat. Das heißt das zählt zum anfangsvermögen deiner Bekannten. lediglich der zugewinn vom Tag des Erwerbs bis zum Ende der Ehe muss so ausgeglichen werden.

Für das gemeinsame Grundstück sieht`es komplizierter aus: durch das Miteigentum des mannes hat er Anspruch auf hälftigen ausgleich. ggf. muss deine Bekannte ihren mann auszahlen...oder aber die eheluete einigen sich über den verkauf und teilen den kauferlös.

Sagen Sie "Danke" 1

Es freut uns, dass wir Ihnen helfen konnten! Gefällt Ihnen CCM? Schreiben Sie eine Bewertung! CCM Recht & Finanzen bewerten

CCM 173 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Costard79 kommentieren
Beiträge
41
Mitglied seit:
Freitag November 13, 2015
Zuletzt online:
Januar 28, 2016
0
Danke
Hallo,

alles los wird sie nicht. Ein Partner kann den anderen auszahlen, dafür muss er unter umständen einen Kredit aufnehmen. Sie können das auch verkaufen und den Gewinn teilen - wobei sie das wahrscheinlich nicht möchte.

Gruß,
Frollo
Antwort von Frollo kommentieren
Beiträge
24
Mitglied seit:
Montag Dezember 11, 2017
Zuletzt online:
Oktober 11, 2018
0
Danke
Solche Fragen zu beantworten ist echt schwer!
Also zumindest für mich :) Da ist es doch ambesten einen Anwalt um Rat zu fragen,denn der weiss ambesten was und wie zu tun ist!Wir können hier nur rumspekuliren...
Obwohl ich solche Sachen auch gerne wüsste.Ich bin gerade getrennt und denk' ernsthafft an eine Scheidung.
Da kommen mir solche Infos nur gelegen.Sollte es aber wirklich zur Scheidung kommen,dann werd' ich mich online scheiden lassen !
Zum Glück kann mann sich ja heutzutage auch im Web drüber informieren und auch scheiden.
Das erleichtert so einiges ,bin ich mir sicher.Und spart sicherlich viele Nerven und stressige Situationen.

Was dich bzw deine Bekannte angeht,hoff' ich doch wirklich das sich die ganze Sache zu ihren Gunsten gewendet hat!

LG
Antwort von Michael199090 kommentieren