Gelder vom Staat im Ausland erlangt

-
Hallo zusammen,

es geht um Folgendes und ich hoffe auf Tipps:
Eine Bekannte (Türkin) von mir hat sowohl von ihrem Ex-Mann als auch vom Staat Geld beansprucht. Dabei geht es um Unterhalt und Arbeitslosengeld, obwohl sie dazu keine Rechte hatte. Also sie hat im Ausland neu geheiratet und hatte einen Job im Ausland. Ihr Mann hat es herausgefunden und es seinem Anwalt gemeldet. Ein weiteres Problem besteht darin, dass sie länger als 6 Monate im Ausland verbracht hatte, daher kann sie gesetzlich gesehen nicht mehr nach Deutschland zurückkehren (sie besitzt keine Staatsbürgschaft, hat nur unbefristete Aufenthaltsgenehmigung). Jetzt will sie nach Deutschland, weiß jedoch nicht, was sie tun soll (sie hat eine minderjährige Tochter, in Deutschland lebend, deren alleiniges Sorgerecht an den Vater übergeben wurde).

Erste Frage: wie soll sie vorgehen, um wieder nach Deutschland zu kommen? Was für eine Strafe erwartet sie in Deutschland. Bußgeldstrafe oder muss sie mit Knast rechnen?
PS: Das alleinige Sorgerecht hat sie in der Türkei an ihren Ex-Mann übergeben, also notariell. Wird die Urkunde in Deutschland anerkannt? Sie wurde beim Justizministerium beglaubigt.

Sorry, richtig kompliziertes Problem, daher viele Fragen.
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Beiträge
713
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Mai 23, 2019
391
1
Danke
Hallo,

Ihre Bekannte muss einen neuen Aufenthaltstitel beantragen. Das minderjährige, in Deutschland lebende Kind ist ein zwingender Grund für die Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung.

Sorgerechtsentscheidungen aus der Türkei werden in der Regel nicht anerkannt, weil sie das Wohl des Kindes nach den deutschen Voraussetzungen nicht ausreichend berücksichtigen.

Unberechtigt bezogene Sozialleistungen muss ihre Bekannte zurückzahlen.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren