Abgeltungssteuer und Anlage KAP [Gelöst]

-
Guten Tag,
ist im Hinblick auf die Abgeltungsteuer noch die Abgabe der Anlage KAP erforderlich?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Bento
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
661
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Verifizierter Experte
Zuletzt online:
März 22, 2019
387
1
Danke
Hallo,

die direkt von den Banken abgeführte Abgeltungsteuer macht die Anlage KAP in der Regel überflüssig.

Die Anlage muss nur abgegeben werden:

- bei ausländischen Kapitalerträgen,

- wenn die Bank keine Kirchensteuer auf das Kapitalvermögen erhoben hat, obwohl Kirchensteuerpflicht besteht,

- wenn der Steuerpflichtige die bereits abgeführte Abgeltungsteuer überprüfen lassen will,

- wenn der Steuerpflichtige einen niedrigeren Steuersatz hat als die 25 Prozent Abgeltungsteuer und einen Antrag auf Günstigerprüfung stellt,

- wenn der Steuerpflichtige zu niedrige Freistellungsaufträge angegeben hat und seinen Steuerpauschbetrag nicht ausgenutzt hat,

- bei einer Besonderheit der Besteuerung von Guthabenzinsen aus einem Bausparvertrag.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren
0
Danke
Es ist richtig! Für einmal weniger Verwaltungskram. Es gibt aber Ausnahmen, wenn keine Kirchensteuer einbehalten wurde oder wenn die Zinsen aus dem Ausland kommen.
Antwort von blue fire9 kommentieren