Abgeltungssteuer und Anlage KAP

Gelöst
bento99 - Geändert am 5. Februar 2019 um 04:29
Silke Grasreiner
Message postés
3046
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Juli 2, 2022
- 5. Februar 2019 um 05:05
Guten Tag,
ist im Hinblick auf die Abgeltungsteuer noch die Abgabe der Anlage KAP erforderlich?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Bento

2 Antworten

Silke Grasreiner
Message postés
3046
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Juli 2, 2022
770
Geändert am 5. Februar 2019 um 05:10
Hallo,

die direkt von den Banken abgeführte Abgeltungsteuer macht die Anlage KAP in der Regel überflüssig.

Die Anlage muss nur abgegeben werden:

- bei ausländischen Kapitalerträgen,

- wenn die Bank keine Kirchensteuer auf das Kapitalvermögen erhoben hat, obwohl Kirchensteuerpflicht besteht,

- wenn der Steuerpflichtige die bereits abgeführte Abgeltungsteuer überprüfen lassen will,

- wenn der Steuerpflichtige einen niedrigeren Steuersatz hat als die 25 Prozent Abgeltungsteuer und einen Antrag auf Günstigerprüfung stellt,

- wenn der Steuerpflichtige zu niedrige Freistellungsaufträge angegeben hat und seinen Steuerpauschbetrag nicht ausgenutzt hat,

- bei einer Besonderheit der Besteuerung von Guthabenzinsen aus einem Bausparvertrag.

Gruß vom CCM-Team
1
Es ist richtig! Für einmal weniger Verwaltungskram. Es gibt aber Ausnahmen, wenn keine Kirchensteuer einbehalten wurde oder wenn die Zinsen aus dem Ausland kommen.
0