Steuerverfahren - Grundlagen

Dezember 2016

Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung

Die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung ergibt sich aus § 25 EStG (Pflichtveranlagung). Die Einkommensteuererklärung muss bis zum 31. Mai des folgenden Jahres abgegeben werden. Für durch einen Steuerberater vertretene Steuerpflichtige ist eine Fristverlängerung bis zum 31. Dezember des folgenden Jahres gewährt.

Bei Landwirten verschieben sich diese Fristen der Pflichtveranlagung auf den 30. September und den 28. Februar aufgrund des abweichenden Wirtschaftsjahres.

Steuerfestsetzung durch Steuerbescheid

Die Höhe der Einkommensteuer wird grundsätzlich von der Finanzbehörde durch einen Steuerbescheid festgesetzt.

Steuerbescheide sind schriftlich zu erteilen, soweit nichts anderes bestimmt ist.

Schriftliche Steuerbescheide müssen die festgesetzte Steuer nach Art und Betrag bezeichnen und angeben, wer die Steuer schuldet. Ihnen ist außerdem eine Information (Belehrung) darüber beizufügen, welcher Rechtsbehelf (Einspruch) zulässig ist und binnen welcher Frist und bei welcher Behörde er einzulegen ist.

Mit dem Rechtsbehelf (hier: Einspruch) kann der Steuerpflichtige beim zuständigen Finanzamt kostenfrei gegen den erlassenen Steuerbescheid vorgehen. Gibt das Finanzamt dem Einspruch nicht statt, kann beim zuständigen Finanzgericht Klage erhoben werden.

Einspruch gegen den Steuerbescheid

Wenn die Steuerverwaltung von den Angaben des Steuerpflichtigen im Steuerbescheid abweicht, ist sie verpflichtet, diese Abweichungen zu begründen.

Falls der Steuerzahler diese Abweichung als nicht berechtigt ansieht, kann er innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe gegen den Steuerbescheid schriftlich beim Finanzamt Einspruch einlegen.

Bei diesem Einspruch sind die folgenden Angaben erforderlich:

Lesen Sie auch :


Entreprise en difficultés : mandat ad hoc et conciliation
Entreprise en difficultés : mandat ad hoc et conciliation
Das Dokument mit dem Titel " Steuerverfahren - Grundlagen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.