Melden

Zusendung weiterer Lieferung nach Abo-Kündigung [Gelöst]

Stellen Sie Ihre Frage leseratte 1Beiträge Freitag November 16, 2012Mitglied seit: November 16, 2012 Zuletzt online: - Letzte Antwort am Okt 3, 2013 11:36
Guten Tag,

wie verhält es sich bei einer weiteren Lieferung aus einem Abo, dass jedoch bereits gekündigt wurde und dessen Kündigung auch in Form von "Ihr Konto bei uns wurde gelöscht" schriftlich bestätigt wurde.
Kündigungsdatum: 04.07.
unerwünschte Lieferung lt. Verlag am: 20.07.
Unternehmer: Atlas Verlag- Sitz in der Schweiz

habe gerade 2. Mahnung erhalten mit Hinweis schon 90 Tage im Zahlungsverzug zu sein und bei schneller Zahlung auch Mahngebühren verhindern kann

vielen Dank für Ihre Hilfe
Mehr anzeigen 
Bewertung
+1
moins plus
Hallo Elke!
Geht es denn auch um ein Abonnement? Wurde es auch gekündigt? Was hat denn Inkasso damit zu tun? Dir weiterhelfen zu können , soll man paar Infos haben. An erster Stelle schick das Päckchen mit Versandschein zurück.
Auf das Mahnverfahren kommen wir noch zurück , wenn du paar nötige Infos preisgeben würdest.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+1
moins plus
Hallo!

Zuerst hab den besten Dank für deine Infos. Jetzt sieht die Situation klarer aus.

Jetzt zum Sachverhalt: Am 15.05.13 erfolgte die Kündigungsbestätigung (das heißt die Frist von 14 Tagen wurde nicht überschritten und somit wirksam).
Ich würde mich mit den Inkasso in Verbindung setzten oder schriftlich an das Inkasso unternehmen schreiben und alles die Kündigungsbestätigung vorlegen.
Was das Paket angeht ( falls du es noch zurückgeschickt haben solltest, gib es bei DHL ab, sofern kostenfreie Rücksendezettel dabei sind.

Letztendlich empfehle ich dir mit den Inkasso sowie bei der schriftlich an das Insasse unternehmen in Verbindung zu setzen , alles vorliegen.
Beim Eingang neuer Mahnungen wende dich umgehend an die Verbraucherzentrale deines Wohnorts zu wenden, mit den Kopien aller Belege und der Anwalt dort wird seine Arbeit machen.
Zu deiner Beruhigung : Echte Mahnbescheide kommen ausschließlich vom Amtsgericht, und zwar im gelben Umschlag per Einschreiben / Postzustellungsurkunde. Was du bekommen hast , ist nur ein Druckmittel dich einzuschüchtern. Wenn die Abzocker wissen , dass du über deine Rechte im Klaren bist , werden sie aufgeben.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hi!
Von wann ist die Bestellung datiert? Kann es nicht sein , dass die Rechnung vor der Kündigung des Abonnements erstellt wurde? Wurde die Bestellte Ware nicht eingetroffen ? Man soll beispielsweise die Handyvertragsrechnung bezahlen , selbst wenn die Kündigung eingegangen beziehungsweise der Vertrag abgelaufen ist...
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hallo, gibt es hierzu noch Antworten? Habe das gleiche Problem. Heute kam ein Inkassoschreiben :-( Päckchen noch unausgepackt vorhanden. Kann ich ein Mahnverfahren abwenden wenn ich das Päckchen noch schnell zur Post bringe?
Danke
Elke
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hallo, ja es geht um ein Pink Box Abo. Hatte am 02.05.13 mich dort angemeldet und ein kostenloses Mai Paket bestellt. Sofort nach Erhalt habe ich dieses Abo gekündigt und auch keinen Zugang mehr zum Konto. Die Bestätigung der Kündigung habe ich am 15.05.13 erhalten. Am 13.06.13 kam eine Versandbestätigung über Lieferung der Juni Box. Muss dazu sagen das ich das einfach übersehen habe und erst hinterher nachgeschaut habe. Lieferung erfolgte auch während meiner Abwesenheit da ich einen Ablagevertrag habe. Am 17.06.13 wurde der Betrag per Lastschrift eingezogen. Habe sofort Widerruf eingelegt und Betrag wieder geholt. Ein Retourenlabel habe ich per Email erhalten. Es folgten viele Erinnerungen per Email auf die ich immer geantwortet habe das das Paket unangetastet zur Abholung bereit steht. Unsere Postzusteller sehe ich nie und ehrlich gesagt hatte ich wegen einem nicht bestellten Paket keine Lust Samstags vormittag extra in den Nachbarort zur Post zu laufen. Hätte ich das nur getan. Heute ein Schreiben eines Inkassobüros mit der Ankündigung eines Mahnbescheides. Inkassogebühr alleine schon 34,50€. Wert der Pink Box 12,95€ Da hab ich mich wohl zu sehr auf den Aussagen anderer verlassen, das ich ein unverlangt zugeschicktes Paket nicht zurück senden muss.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hallo,
erstmal herzlichen Dank!
Mein Nachbar hat das Päckchen jetzt bei der Post abgegeben und ich habe den Einlieferungsbeleg. Dem Inkassounternehmen habe ich ein Fax gesendet mit dem Inhalt das die Forderung der Firma Pink box unberechtigt ist und ich nicht zahlen werde, da ja fristgerecht gekündigt und das Päckchen totz mehrfacher Aufforderung nicht abgeholt wurde.Leider konnte ich die E-Mails dazu nicht mitsenden da ich keinen Drucker habe. Ferner habe ich geschrieben: Da mir die rechtlichen Kenntnisse fehlen habe ich die Verbraucherzentrale eingeschaltet. Habe ich zwar noch nicht aber hört sich gut an. Jetzt warte ich mal ab was passiert.
Nochmals Danke!
Elke
Janine01 1388Beiträge Montag Oktober 10, 2011Mitglied seit: ModeratorStatus November 13, 2015 Zuletzt online: - Okt 2, 2013 18:22
Hallo nochmal!
Auf dich wird nichts zukommen , denn du bist auf der sicheren Uferseite. Halte mich bitte auf dem Laufenden! Drueck dir die Daumen.
Nichts zu danken.
L.G
Janine
Antworten
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hi Janine,

selbstverständlich teile ich Dir sofort mit falls in meinem Briefkasten wieder so "sonderbare" Schreiben auftauchen die meinen Blutdruck in die Höhe treiben!

Einen schönen Abend noch
LG
Elke
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Guten Morgen , und danke schon mal:)))
L.G
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!