Melden

Automatische Abbo-Verlängerung bei Parship kündigen

Stellen Sie Ihre Frage Whitewater 1Beiträge Donnerstag Januar 5, 2017Mitglied seit: Januar 5, 2017 Zuletzt online: - Letzte Antwort am 17. Januar 2017 11:36 von KathrinV
Darf ich die automatische Abbo-Verlängerung bei Parship nach einem Jahr, fristlos im Sinne von § 627 BGB, kündigen?
Parship schickt einem ja prompt einen ganzen Haufen an scheinbar anderer Urteile zu (ich habe sie nicht genau gelesen).
Wer hat die Sache schon ausgesessen und hat konkrete Erfahrungen machen können?
Lohnt es sich die Aufforderungen vom Inkassounternehmen zu verweigern und einen Rechtsstreit durchuzufechten?
Freue mich auf konkrete Aussagen...
Danke :-)
Mehr anzeigen 
Bewertung
+0
moins plus
Bei diesen Firmen ist keine Kulanz zu erwarten.

Negative Bewertung in Foren zu den Unternehmen eintragen.

Ein Rechtsstreit ist meist mit zusätzlichen Kosten für Dich verbunden.
Da diese Firmen Inkassounternehmen beauftragen (da bekommen die meist von dem einzutreibenden Betrag nur einen Bruchteil, den Rest behält das Inkassounternehmen) kannst Du davon ausgehen das viel Betrügerei dabei ist.
Also, keiner Werbung glauben:
Heute werden über alle sozialen Netzwerke mehr Lügen und Manipulation vertrieben wie Wahrheiten.
Der Werbung in Presse, Rundfunk und TV geht es nur ums Geld was die dafür bekommen, geprüft wird dort fast nie was in der Werbung verbreitet wird.

Wichtig was Dich da schützt ist:
- Kündigung fristgemäß
- Kündigungsbestätigung abfordern
- kommt keine Antwort oder Kündigungsbestätigung dann Anzeige erstatten
- vor Abschluss des Vertrages AGB's privat abspeichern und nach den Kündigungsbedingungen und Kostenpflichten durchsuchen, geht dann meist auch elektronisch auf dem PC
- Petition an den deutschen Bundestag abfassen bzw. unterstützen zur Anpassung der Gesetze wie z.B.
gegen Angebote im Internet welche als einzigste Vertragsform nur automatische Verlängerungen anbieten
Petitionen sind kostenfrei im Internet, aber nicht anonym einzureichen und zu unterstützen.

https://epetitionen.bundestag.de/
KathrinV 35Beiträge Dienstag August 16, 2016Mitglied seit: Januar 17, 2017 Zuletzt online: - 17. Januar 2017 11:36
Ich sehe es ebenso. Ich handhabe es bei solchen Anliegen meist so, dass ich bereits bei Vertragsabschluss für den erstmöglichen Kündigungstermin ansetze und abschicke.
Somit kann ich die Verlängerung nicht vergessen und falls ich das Angebot doch benötige kann ich erneut einen Vertrag abschließen.
Antworten
Ihre Meinung

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!