Das hört sich nach Sklaverei an.Oder ?

Gelöst
Babysitter - 24. April 2012 um 15:00
BigBoss1982 Message postés 200 Date d'inscription Montag Oktober 10, 2011 Status Mitglied Zuletzt online: Juli 14, 2014 - 25. April 2012 um 12:56
Guten Tag,

ich bin Studentin. Mein Studium finanzieren zu können, habe ich eine Stelle als Babysitter ( 04 Mal die Woche für je 05 Std. gefunden.
Der "zukünftige" Arbeitgeber möchte einen zweijährigen Arbeitsvertrag abschließen , wobei er mir jeden Anspruch auf Krankengeld /Urlaub / Weinachsgeld entzieht. Dagegen wäre ich verpflichtet eine Abfindung in Höhe von 04 Tausend euro zu bezahlen , sollte ich meine Stelle ohne vierwöchige Kündigungsfrist verlassen.
Ich schaue mir den Vertrag sprachlos an.
Findet ihr ihn ok? Das hört sich nach Sklaverei an.Oder ?
Lesen Sie auch:

1 Antwort

BigBoss1982 Message postés 200 Date d'inscription Montag Oktober 10, 2011 Status Mitglied Zuletzt online: Juli 14, 2014 8
25. April 2012 um 12:56
Hallo!
Ich kenne mich zwar mit dem Arbeitsrecht nicht aus , aber ich muss dir deine Meinung bekaraeftigen , dass es nach Sklaverei anhört... Kein Krankengeld /Urlaub / Weinachsgeld aber hingegen Abfindung in Höhe von 04 Tausend euro zu bezahlen müssen, falls... Geht nicht in meinen Kopf rein ...Sorry..... du willst doch nur babysitten , und nicht Merkel ersetzen!!!!
0