Erbfolge bei folgender Familiensituation - Lösungsmöglichkeiten

Bricksy098 1 Beiträge Samstag Februar 11, 2017Mitglied seit: Februar 11, 2017 Zuletzt online: - 11. Februar 2017 um 12:19 - Letzte Antwort: Kathrin333 11 Beiträge Dienstag Februar 7, 2017Mitglied seit: April 5, 2017 Zuletzt online:
- 21. März 2017 um 16:34
Guten Tag,
werde mich sehr über Antworten zu folgendem Problem freuen
Wie sieht die Erbfolge und zu welchen Teilen aus bei
einem Ehepaar, verheiratet, mit festgelegter Gütertrennung
Ziel : die Vererbung einer Immobiliezu regeln (gehört dem Mann und ist sein Familienvermögen)
der Mann hat eine Schwester im nichteuropäischen Ausland, welche die Immobilie erben soll

die Frau einen Sohn (dies bin ich mit meiner Frage) aus einer verangegangenen Ehe
Fact Die Ehefrau verschenkt einen Teil ihres Vermögens zu Lebzeiten - der Sohn soll einen notariellen Verzicht abschliessen
Ziel :die Immobilie soll im Familienbesitz des Ehemannes bleiben (Erbe soll die Schwester werden)

Ist eine notarieller Verzicht zu Lebzeiten nötig? und wenn ja welche Form
Erbverzicht,? Pflichtteilsverzicht? Zuwendungsverzicht?
Meine Sorge ist die Alterssicherung der schon alterseingeschränkten Mutter
Ist der Ehepartner verstorben dann hat die Mutter alles Vermögen verteilt, verschenkt und verbraucht und erbt selbst nicht. Diese Lebenssituation möchte ich auf jeden Fall vermeiden
und nicht auf mich zukommen sehen. Darüber kann ich mit ihr nicht reden .
Lösungsvorschläge ????
Werde auf jeden Fall proffessionellen Rat einholen, steht ausser Frage.

Viele Grüße
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Kathrin333 11 Beiträge Dienstag Februar 7, 2017Mitglied seit: April 5, 2017 Zuletzt online: - 21. März 2017 um 16:34
0
Bewertung
Hallo!
Das mit dem professionellen Rat halte ich in deiner Situation für eine sehr gute Idee.
Ich kann dir diesen Anwalt für Familienrecht http://gramm-recht.de/rechtsgebiete/rechtsanwalt-familienrecht-hannover/ wärmstens ans Herz legen.

lg Kathrin333
Antwort von Kathrin333 kommentieren