Hat ein Vater immer die Hol- und Bringpflicht?

-
Guten Tag, ich bin die Oma eines 1,5 jährigen Zwerg. Mein Sohn und meine "Schwiegertochter" haben sich im Juni getrennt, seither gibt es um unseren Zwerg herum nur Streit zwischen Mutter und Vater. Kurz einige Fakten dazu. Unser Zwerg wohnt bei seiner Mutti, mein Sohn und sie haben gemeinsames Sorgerecht. Er holt ihn jede Woche
Dienstags und Donnerstags gegen 15.30 Uhr aus dem Kiga, hat ihn dann für reichlich 2 h, in jeder 2 Woche hat er ihn zusätzlich Freitag ab 15.30 (holt er ihn aus dem Kiga) bis Sonntag 17.30 Uhr.... Der Weg zwischen den beiden Elternteilen beträgt mit dem Auto bei normalem Wetter ca. 20 Minuten... Nun meine Frage, muss er immer den Zwerg hin bringen??? Dienstag und Donnerstag bleibt so schon recht wenig Zeit für Vater und Sohn . Leider ist eine ordentliche Unterhaltung mit der Mutter diesbezüglich nicht möglich... Stimmt der Satz wer sein Kind "haben" will muss es holen?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
10
Mitglied seit:
Dienstag März 13, 2018
Zuletzt online:
Februar 16, 2019
0
Danke
Ich finde es immer wieder traurig wenn sich getrennte Menschen die mal zusammen waren und ein Kind hatten echt so kindisch anstellen und sich nicht einigen können.
Wenn man sich getrennt hat, dann sollte man an das Kind denken.

Meine Schwester zum Beispiel lebt in Österreich und sie hat sich auch von ihrem Partner getrennt. Die beiden haben alles im Ruhigen gemacht, wofür ich auch wirklich des Kindes wegen glücklich bin. Sie bekommt das Betreuungsgeld und er zahlt auch Alimente für das Kind. Beide haben das Sorgerecht und die einigen sich immer so, dass die schauen, wer halt gerade das Kind bringen kann..

Man muss wegen dem Kind wirklich versuchen alles ordentlich zu regeln. Irgendwann bekommen das die Kiddies auch mit.
Antwort von Akif23 kommentieren