DSL= 0 Gegenleistung

Beiträge
14
Mitglied seit:
Dienstag Oktober 30, 2012
Zuletzt online:
Januar 30, 2014
- - Letzte Antwort: Quelle.K
Beiträge
153
Mitglied seit:
Dienstag November 22, 2011
Zuletzt online:
Mai 19, 2014
- 18. April 2013 um 10:10
Ich bin mit meinem Internetanbieter wie viele DSL- Kunden überfordert. Da ich Internet aus beruflichen Zwecken brauche, habe ich mir ein DSL- Vertrag abgeschlossen.Scheinbar ein Fehler. Denn ich habe so gut wie keine Internetverbindung. Sie wird überwiegend abgebrochen.Der Vertrag lauft in 02 Jahre ab. Was soll ich denn tun?Dass ich ein wichtiges Geld in deren Kasse monatlich bezahle , erwarte ich eine gute Gegenleistung .Oder liege ich etwa falsch ? Meinen Ersatzanspruch von meinem DSL befördern? Vom Vertrag zurücktreten? Wegen dem verliere ich meine Kunden.
Für euren Feedback bedanke ich mich im Voraus.
L.G
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
153
Mitglied seit:
Dienstag November 22, 2011
Zuletzt online:
Mai 19, 2014
20
0
Danke
Hallo!
Auf mündliche telefonische Reklamationen regiert kein Internetanbieter. Das ist typisch deutsche Bürokratie. An deiner Stelle würde ich einen schriftlichen Bericht schreiben , in dem ich auf § 326 einberufen wollen. Es waere auch nicht schlecht einen Auszug vom http://www.finblog.de/bgh-urteil-schadenersatz-fuer-internet-ausfall-iii-zr-9812/) beizufügen.
Antwort von Quelle.K kommentieren