Diesen Betriebsausgaben können die Freiberufler absetzen

Dezember 2016

Einkünfte aus selbständiger Arbeit gehören in Deutschland zu den in § 2 Abs. 1 Nr. 3 EStG genannten sieben Einkunftsarten und zählen zu den Gewinneinkünften. In Abgrenzung zu den gewerbesteuerpflichtigen Unternehmer, sind die Freiberufler( bis auf paar Ausnahmen) umsatzsteuerpflichtig und einkommensteuerpflichtig.
Es sei denn werden sie dauerhaften Gewinn erzielen. Erst dann werden sie der Umsatzsteuerpflicht aus der Hinsicht des Finanzmamtes - wie die Unternehmer - steuerpflichtig werden. In allen Fällen, hat das Finanzamt zu entscheiden, ob die selbständig ausgeübte Tätigkeit gewerblich oder freiberuflich ist. Mehr dazu erfährt man[ hier.
Nun erfahren die Freiberufler anhand dieser unverbindlichen Hilfstipps, wie sie ihre Gelder zurückholen können:

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Diesen Betriebsausgaben können die Freiberufler absetzen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.