Krankenzusatzversicherung - selbständig [Gelöst]

Beiträge
54
Mitglied seit:
Dienstag April 8, 2014
Zuletzt online:
Oktober 12, 2017
- - Letzte Antwort: schwarzer25
Beiträge
171
Mitglied seit:
Samstag Januar 4, 2014
Zuletzt online:
Oktober 28, 2018
- 10. Februar 2015 um 18:40
Hallo,

Mein Freund ist selbständig und deshalb privat versichert. Der wartet nicht auf die Arzttermine 2-3 Stunden, wie wir, normale Angestellte - der ist tatsächlich nach einer halben Stunde fertig.

Meine Frage: ist jemand hier gesetzlich krankenversichert und hat eine private Zusatzversicherung? Wie funktioniert das, gibt es Unterschiede und Vorteile wie mir jetzt aussieht? Wie funktioniert das ganze, ich gehe einfach zum Arzt und sage "ah ja, ich habe eine Krankenzusatzversicherung" und ich bekomme eine spezielle Behandlung, kein langes Warten usw? :)
Die Versicherung habe ich gefragt, aber das war natürlich mehr eine Verkaufsveranstaltung. Vllt hat jemand eine informative Seite zu empfehlen, wo ich mich schlau machen könnte? Wer bietet alles diese Zusatzversicherungen? Allianz, DKV ..?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Lieben Gruß
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beiträge
91
Mitglied seit:
Mittwoch Dezember 4, 2013
Zuletzt online:
November 16, 2015
14
0
Danke
Google ist Ihr Freund mein lieber RRobert!Welcher Versicherer der beste sein kann wäre wie Kartenlegen, Wahrsagerei... Sehen Sie sich die Ergebnisse beim Stiftung Warentest an . Dann können Sie sich selber Doch eine Sache kann ich Ihnen ja mal sagen :Sie gehen zum Arzt , schicken Sie Ihrem Versicherer die Rechnung(Kopie)dann.Versicherungsnummer müssen Sie natürlich angeben.Das wird dann von dem erstattet.
Antwort von Mond.Bond kommentieren
Beiträge
171
Mitglied seit:
Samstag Januar 4, 2014
Zuletzt online:
Oktober 28, 2018
51
0
Danke
Ich bin auch gesetzlich versichert und habe eine Zusatzversicherung. Und auch eine Krankenhaustagegeldversicherung, die meine Eltern mal vor langer Zeit für mich abgeschlossen haben. Das bringt einige Vorteile: man muss die 10 € Tagegeld nicht zahlen und man wird in der Regel in Zimmern mit weniger Mitpatienten untergebracht. Und ich ich zahle nur 3€ pro Monat dafür, sehr günstig also.
Für die stationäre Behandlung lohnt sich eine Zusatzversicherung bestimmt. Habe es häufig erlebt, dass man dann besser und schneller einen Termin bekommt.
Und um auf deine zweite Frage zu kommen - es gibt viele Seiten die gute Auskünfte bieten - einfacht googeln - ein Beispiel - https://krankenhauszusatzversicherung.name/ . Da kannst du auch alle Anbieter sehen, u.a. auch die Allianz, DKV, SIgnal Iduna ..
Antwort von schwarzer25 kommentieren