Melden

Rentner und freiberuflich als Softwareentwickler arbeiten [Gelöst]

Stellen Sie Ihre Frage edgarvideo 2Beiträge Dienstag Januar 7, 2014Mitglied seit: Januar 8, 2014 Zuletzt online: - Letzte Antwort am Jan 8, 2014 08:59
Hallo,
ab dem 01.August 2014 werde ich ein Regelaltersrentner sein und möchte ab diesem Zeitpunkt meine Rente in Empfang nehmen.
Derzeit bin ich als Softwareentwickler in einem sehr interessanten Projekt tätig.
Mein Ziel ist es in diesem Projekt ab dem 01.August 2014 freiberuflich weiterzuarbeiten.
Der Projektleiter möchte mich sehr gern weiterhin in diesem Projekt mitarbeiten lassen.

Welche Form der Selbständigkeit sollte ich wählen?
(GmbH, UG haftungsbeschränkt, einfach Gewerbe als Freiberufler anmelden o.a.)

In unserem Projekt arbeiten selbständige Kollegen.
Diese haben immer eine GmbH gegründet, um der Scheinselbständigkeit auszuweichen.
Ist dies überhaupt ein Thema für einen Regelaltersrentner?

Vielen Dank für Eure Hinweise und Hilfen
Gruß
edgarvideo
Mehr anzeigen 
Bewertung
+1
moins plus
Hallo ! Dem niedersächsischen Oberverwaltungsgericht (OVG) und dessen Urteil vom 16. Mai 2012 (7 LC 15/10) entschieden, dass du als selbstständiger Softwareentwickler als Gewerbetreibenden eingestuft bist.Daher kommt Freiberuflichkeit für dich nicht in Frage. Bleibt dann die Form der Selbständigkeit.
Eine Rahmenfrage: würdest du nicht in Freelance arbeiten können?[Meine Arbeitskollegen machen neben deren Hauptjobs Freelance- Projekte] Käme es für dich nicht Frage?
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+1
moins plus
N.P: das stimme ich dir zu : bei der Aufzählung der Freiberuflern § 18 Abs. I EStG ist Softwareentwickler nicht dabei. Lies mal DAS
Was die Wahl anbetrifft, möchte ich dann was erfragen: wirst du dann als Gesellschafter oder eher als Eingestellte?Wenn ich dich richtig verstanden habe , wirst du als Eingestellte tätig sein oder liege ich etwa falsch?
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+1
moins plus
@N.P
@ 0071
Hört auf mit dem Quatsch: Ein Softwareentwickler ist doch ein Ingenieur und Ingenieure zählen zu den Freiberuflern
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+1
moins plus
edgarvideo : an deiner Stelle würde ich mich mit dem Thema "Mini-GmbH" beschäftigen wollen. Angesichts des 1 Euro Stammkapital & beschränkten Haftung. Einen groben Überblick kannst du anhand
DIESES TEXTES gewinnen. Doch rate dir umgehend , dich mit dem IHK in Verbindung zu setzen. So wirst du bis August deine berufliche Existenz abgesichert haben.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Hinweise.
@Janine01 - Deinen Rat, Meldung bei der IHK, werde ich umgehend befolgen.
Gruß
edgarvideo
Janine01 1388Beiträge Montag Oktober 10, 2011Mitglied seit: ModeratorStatus November 13, 2015 Zuletzt online: - Jan 8, 2014 08:59
Nichts zu danken eddgarvideo! immer wieder:)
Antworten
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!